play_circle_outline

dj muggs (cypress hill) & Black goat

dies occidendum

Release 12.3.2021

Daß der Cypress Hill-DJ eine Art "dunkler Ordensbruder" des Hiphop ist, unterstreicht der wie ein Hörfilm funktionierende, mit gothic Sounds, gruseligen (Sprach-) Samples und exzellenten "darkest" Beats beeindruckende Soundtrack für einen Film, der noch gedreht werden muss. Muggs überzeugt mit dramaturgische Qualität eines DJ Shadow und gelingt ein atmosphärisch aufregender wie in die Tiefe gehender Sog der unheimlichen Sorte mit Beats zwischen Hiphop, Grime und Dub und einer Mischung aus Horror-Samples, Analog-Synthchords, durch die Räume hallendem Klavier, mystischen, psychedelisch eingesetzten Samples, britzelnden Unschärfesounds und Field Recordings zur Unterstreichung seines Anliegens, das Excalibur der Dunkelheit zum Glanz zu bringen und die Angst vor dem Black Goat eindrucksvoll zu illustrieren. Ein bedrohliches Gefühl von akustischem Schaudern stellt sich auf kompletter Albumlänge ein.