play_circle_outline

flasher

constant image

Domino Records

Das Debütalbum der DC-based Band um den ehemaligen Priests-Bassisten Taylor Multiz ist ein exemplarisches Beispiel wie aktuelle Bands der Stadt einen neuen, eigenen Sound etablieren. Losgelöst von der reichen Vergangenheit Washingtons und dem bis heute allmächtigen Dischord-Einfluss, präsentieren Flasher eine Platte, die sich emotional und politisch gibt, den dazugehörigen Soundtrack aber weitaus subtiler liefern. Treibend und eingänglich erscheint das Album oft fröhlicher als es eigentlich ist. Ihre Version von 2018er DC-Punk und Postpunk ist vollgestopft mit 80s Pop-Einflüssen von den B52s bis Duran Duran, die an anderen Stellen immer wieder an die besten Momente der Wavves erinnert.