play_circle_outline

flock of dimes

head of roses

Release 2.4.2021

Das 2te Album des Solo-Projekts von Jenn Wasner (Wye Oak u.a.), auf dem die profilierte Multiinstrumentalistin, Produzentin und Songwriterin aus Baltimore ihre experimentierfreudige Seite für ausladenden und hochmelodischen elektro-akustischen Indie-Pop auslebt. Auf den ersten Blick ist "Head Of Roses" eine Platte über Liebeskummer geworden. Jedoch erzählt Wasner von diesem aus einer dualistischen Perspektive. Auf ihrer zweiten LP vertont Wasner die Erfahrung, das eigene Herz gebrochen zu bekommen und gleichzeitig das Herz eines anderen zu brechen. Es geht darum laut Künstlerin, die Erfahrung des eigenen Schmerzes mit der Einsicht in Einklang zu bringen, dass es unmöglich ist, durch das Leben zu gehen, ohne für jemand anderen die Quelle großen Schmerzes zu sein. Wasner und Produzent Nick Sanborn (Sylvan Esso etc.) ) haben "Head of Roses" auf die gleiche Art und Weise zusammengestellt wie ein Mixtape, indem sie mühsam und sorgfältig disparate Teile zu einem Ganzen verschmolzen haben, um genreübergreifend eine Geschichte von Herzschmerz und Heilung zusammen zu weben. Und so wie ein selbstgemachtes, sorgfältig zusammengestelltes Mixtape die Fingerabdrücke des Machers überall auf den Songs hinterlässt, so ist es auch bei "Head of Roses". Sorgfältig von Wasner kuratiert, ist es zutiefst intensiv persönlich.