play_circle_outline

hanni el khatib

flight

Release 15.5.2020

Sein neues, fünftes Album gibt das bisher ausgeprägteste Bild von ihm als Künstler ab. Die Musik ist dicht und verwickelt, und trotzdem direkt und spontan. Es ist Garagenrock, es ist Hip Hop, es ist Soul, es ist Blues, es ist Psychedelia. Vor allem aber ist es ein brillantes Album. Eines, das den jugendlichen Spirit einfängt, mit dem Hanni El Khatib mit der Musik begonnen hat. Dazu veröffentlicht Hanni El Khatib auch einen neuen Song samt Video. "Alive" vereinigt einen narkotischen Groove und verletzten, aber euphorischen Gesang: "I can't believe I survived". Der Song ist nach "Stressy" und dem von Danial Pappas gedrehten Video der zweite Vorgeschmack auf das Album. "Flight" ist der Nachfolger von "Savage Times" von 2017 und enthält Kollaborationen mit einer ganzen Reihe von Künstlern wie Frank Leone ("Solid Gold" und "Crown"), einen Song mit dem Irgendwie-Disco-Duo De Lux aus LA ("Power Struggle"), zwei Songs mit dem mexikanisch-amerikanischen Singer-Songwriter Rudy De Anda ("Plastered Beach" und "Jealous Guy") und dem Duo Pinky Pinky aus LA, deren aufregendes Debütalbum "Turkey Dinner" Hanni koproduziert hat.