play_circle_outline

helena deland

someone new

Release 16.10.2020

Debütalbum der kanadischen Songwriterin, Komponistin, Sängerin und Musikerin, co-produziert von Gabe Wax (Soccer Mommy, Standing on the Corner, Crumb, Adrienne Lenker, Beirut, The War on Drugs). Bis heute hat sie fünf EPs veröffentlicht die sie selbst geschrieben und komponiert hat: Drawing Room (2016) und From the Series of Songs "Altogether Unaccompanied" Vol. I, II, III & IV (2018). Helena Deland ist derzeit bei Luminelle Recordings unter Vertrag.Das Album erforscht Themen wie Gender, Macht, Zeit und das „Selbst“, wobei Deland die volle Kontrolle über ihren Sound und Stil hatte, auch wenn sie fragt, ob Kontrolle jemals möglich ist. Das Album wurde über einen Zeitraum von zwei Jahren geschrieben und aufgenommen, angefangen mit Delands Gitarre bis hin zu Klangsphäre, die Elemente von hypnagogischem Pop und klassischem Folk miteinander verbindet. Delands Stimme verbindet alles miteinander, manchmal flüsternd, manchmal verzerrt und manchmal voll und klar - lädt den Hörer aber immer in ihre Welt ein. Für Fans von: Radiohead, Big Thief, Angel Olson, Joni Mitchell, Weyes Blood, Sharon Van Etten, Julia Holter, Feist, Cate Le Bon, Jessica Pratt ...