play_circle_outline

jesca hoop

order of romance

Release 30.9.2022

Jesca Hoop kehrt mit ihrem sechsten Album zurück, einem Album, das ihre Position als eine der markantesten und originellsten Stimmen der zeitgenössischen Musik verstärkt. "Order of Romance" ist Hoops bisher kompliziertestes und fein ausbalanciertes Album, das sich auf klassisches Songwriting stützt und an Gersh win bis Paul Simon erinnert, aber gleichzeitig etwas schafft, das unverkennbar und unauslöschlich Jesca Hoop ist. Der erste Vorab-Song ist das grandiose "Hatred Has a Mother". Die Idee dazu entstand, als Jesca Hoop Anfang 2020 mit Ani Di Franco durch die USA tourte. Beim Beobachten am Bühnenrand fiel Hoop der Satz "Revolutionary Love" aus Di Francos damals unveröffentlichtem gleichnamigen Song auf, der wiederum als Antwort auf "See No Stranger: A Memoir and Manifesto of Revolutionary Love" von Valarie Kaur geschrieben wurde. Kaur beschreibt revolutionäre Liebe als die Entscheidung für andere die nicht so aussehen wie wir, für unsere Gegner die uns verletzen, und für uns selbst in die Arbeit zu gehen. Revolutionäre Liebe ist eine Kraft für Gerechtigkeit und eine Freiheit vom Hass. Hoop nimmt mit Hatred Has a Mother den "Staffelstab" auf um sich der Praxis der revolutionären Liebe zu widmen und sie an die Zuhörer weiterzugeben.

stonechild

add