play_circle_outline

julien baker

turn out the lights

"Appointments" wartet gleich mit einer merklich besseren Produktion auf als Julien Bakers Debütalbum "Sprained Ankle", dem als ihr erster Release 2015 zusammen mit ihrem reduzierten Sound eine gewisse Lo-fi-Ästhetik innewohnte. Die erste offizielle Single von "Turn Out The Lights" klingt voluminöser und dynamischer, auch wenn sich an ihrem zurückhaltenden Singer/Songwriter-Stil nichts geändert hat: Baker loopt zu Beginn eine ganz leise, verhallte Gitarrenmelodie im Hintergrund, bevor sie mit ihrer verletzlichen Stimme einsetzt. Langsam wird der Song von ungewöhnlich druckvollen Akkorden auf dem Klavier unterstützt, dann wird Baker von weiteren, selbst eingespielten Gesangsspuren begleitet, die zum Ende des sich immer weiter steigernden Tracks ein komplexes Chor-Arrangement ergeben. Baker hatte schon im Mai bei einem Konzert in Münster angedeutet, dass im Oktober bei ihrem neuen Label Matador ein neues Album erscheinen würde. Nun ist es offiziell: "Turn Out The Lights" erscheint am 27. Oktober. Neben "Appointments" verspricht die Platte zehn weitere neue Songs, denn in der Tracklist finden sich überraschenderweise nicht die nach ihrem Debüt veröffentlichten Singles "Funeral Pyre" und "Distant Solar Systems".