play_circle_outline

kills

little bastards

Release 11.12.2020

B-Seiten und Raritäten-Album mit Songs, die zumeist von den 7"-Singleveröffentlichungen der Band aus den Jahren 2002 bis 2009 stammen. Vollständig neu gemasterte Songs. Der Titel "Little Bastards" war der liebevolle Spitzname, den Alison Mosshart und Jamie Hince der Drum-Maschine gaben, die ihre Existenz als Band mit nur zwei Mitgliedern in der ersten Hälfte ihrer Karriere ermöglichte. Das Album enthält auch die bisher unveröffentlichte Demoversion von "Raise Me" aus der Ära des Albums "Midnight Boom" (2008-2009). Weitere Höhepunkte sind "I Call It Art" von der Monsieur Gainsbourg Revisited-Cover-Compilation, der brillante Midnight Boom-Bonustrack "Night Train", eine mitreißende Darbietung von "Love Is A Deserter" aus einer XFM-Radiosession und eine Handvoll klassischer amerikanischer Roots-Songs, die mit der Art von Schnodderigkeit aufgeführt werden, für die The Kills berühmt sind: Howlin' Wolfs' "Forty Four", Screamin' Jay Hawkins' "I Put A Spell on You" und Dock Boggs' "Sugar Baby".

black rooster – Vinyl-Ep - 10-Inch

add