play_circle_outline

maribou state

kingdoms in colour

Der Geruch und Geschmack Asiens zieht sich durch das 2te Album des britischen Duos aus Hertfordshire bei London. Chris Davids und Liam Ivory arbeiteten nicht nur mit Khruangbin bei dem mitreissenden, stilistischen Stil-freidenkersong "Feel Good" mit nervös-überpitchter Sample-Gesangsline und asiatischer Gitarre und afrikanischer Percussion zusammen, sondern kamen der Faszination für exotisch wirkende fernöstliche Harmonien z.B. bei "Glasshouses" nach. Elektronische Grundierungen mit dezent plazierten Synthiesounds, ungewöhnlich eingesetzte Samples von Orchesterinstrumenten und hoher, eher zurückhaltend eingesetzter Gesang (auch 2mal mit Dream-Pop-Appeal dank Holly Walker), aber auch wundervoll perlende Gitarrenläufe (z.B. "Vale") sind Teile ihres Universums hier.