play_circle_outline

mrs piss (chelsea wolfe)

self-surgery

Release 9.10.2020

Das Debut des 2017 im Zuge des Albums "Hiss Spun" entstandenen Duo-Projekts von Chelsea Wolfe (Gesang und Gitarre) und Bandmate Jess Gowrie (Drums, Bass, Programming), das mit deutlich mehr Distortion als das letzte CW-Album aufwartet, Einflüsse aus Grunge und manchmal auch etwas Punk, Doom- und Black-Metal, Noiserock und Sludge für ein gewaltig dräuendes, donnerndes wie massives Album verarbeitet. CW´s extrovertierter, die dunkle Hallburg erklimmender Gesang sorgt wie immer für angenehmtess Schauern, kommt stellenweise auch ungewohnt im Kontext harten musikalischen Actings. Die beiden haben aber auch Duoparts und an manchen Stellen gibts auch böses Gekeife. Immer wieder harte Brüche von dark Atmosphärik über schweres Geschoss zu distorted Gebretter, wie man´s von CW nicht unbedingt kennt, aber dennoch immer unverkennbar! 8 Songs.