play_circle_outline

natalie prass

the future and the past

Das zweite Album von Prass glänzt durch üppig arrangierte Balladen und tanzende Grooves, eingefasst in 80er Pop und 90er R&B und einer Prise Funk und Soul.
Natalie Prass hatte alle Songs des neuen Albums bereits fertig geschrieben, die Band stand bereit, das Studio war gebucht, doch dann kamen die US-Wahlen in 2016. Das Ergebnis dieser Wahl riefen in ihr ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung und einen Impuls hervor, dem sie nicht widerstehen konnte: Sie müsse das Album überarbeiten und darin ihre Emotionen reflektieren. So entstand “The Future and The Past”, eine beeindruckende Momentaufnahme einer Musikerin, die sich im Stadium ihrer persönlichen Neuentdeckung befindet. Als Nachfolger ihres selbstbetitelten Debütalbums von 2015, signalisiert “The Future and The Past” einen künstlerischen Sprung nach vorne.