play_circle_outline

quicksand

interiors

Eine schöne Überraschung: Die Miterfinder des Posthardcore, Quicksand, werden später im Jahr ihr drittes Album "Interiors" über Epitaph veröffentlichen - das erste seit 22 Jahren. Einen neuen Song namens "Illuminant" gibt es auch schon zu hören. Dass da was im Busch sein würde, war ja irgendwie klar. Schließlich gehen Quicksand am 5. September und bis zum 1. Oktober auf ausgedehnte Nordamerika-Tour. Aber es ist nicht einfach nur eine weitere Reunion-Tour (die sie vor vier Jahren ja auch nach Hamburg und Berlin geführt hat), die Band um die New Yorker Hardcore-Ikone Walter Schreifels bringt auch ein neues Album mit auf Tour. "Interiors" wird es heißen und später im Jahr über Epitaph veröffentlicht werden. Es ist das erst dritte Album der Band, die Anfang der 90er maßgeblich die Evolution des Posthardcore vorangetrieben hat. Quicksand debütierten 1990 mit einer gleichnamigen EP, wurden danach vom Majorlabel Polydor gesignt und veröffentlichten mit "Slip" 1993 ihr Debütalbum. Zwei Jahre später folgte "Manic Compression", das bisher letzte Album - was jetzt 22 Jahre her ist. Walter Schreifels erzählte uns noch letzte Woche, dass er damals das Gefühl hatte, aus dem klar abgesteckten Hardcore-Umfeld auszubrechen. So sehr er den klassischen Sound um seine bisherigen Bands Gorilla Biscuits, Youth Of Today und Warzone schätzte, zog es ihn in neue Gefilde. Er fand mit Gitarrist Tom Capone (Bold, Beyond), Bassist Sergio Vega (mittlerweile bei den Deftones) und Schlagzeuger Alan Cage (Burn, Beyond) die passenden Mitstreiter. Gemeinsam wollten sie die Energie des Hardcore mit Einflüssen von shoegazigen Bands wie My Bloody Valentine oder Ride verknüpfen. Das Ergebnis der damaligen Zeit klingt noch heute frisch. Weiterhin erzählte uns Schreifels, dass das Spielen und Aufnehmen mit seiner neuen Psych/Jam/Fuzz-Rock-Band Dead Heavens ihn und seinen Stil für das neue Quicksand-Album beeinflusst habe. Es sei relativ psychedelisch und rockig geworden. Leider gibt es bisher nur einen 30-sekündigen Teaser, in dem man ein wenig hören kann. Aber das klingt vielversprechend. Mit "Interiors" veröffentlicht Schreifels nach dem Debüt "Whatever Witch You Are" von Dead Heavens und "Surveillance" seiner Allstar-Hardcore-Band Vanishing Life dann bereits sein drittes Album in diesem Jahr.