play_circle_outline

Sigur Ros, Steindor Andersen & Örn Hilmar Hilmarsson

odins raven music

Release 4.12.2020

Orchestrale Zusammenarbeit zwischen Sigur Rós, Hilmar Örn Hilmarsson, Steindór Andersen und Maria Huld Markan Sigfúsdóttir, die vor 18 Jahren im Barbican Centre in London uraufgeführt wurde und nun - fast zwei Jahrzehnte später - veröffentlicht wird. Die Aufführung ehrt das gleichnamige Gedicht, dramatisch und schön, klassisch mit einem modernen Anschlag. Eine steinerne Marimba wurde eigens für die Aufführung von Páll Guðmundsson gebaut. "Odin s Raven Magic" wurde im 14. oder 15. Jahrhundert komponiert und ist ein isländisches Gedicht in der alten Edda-Tradition (Edda - ein Begriff, der zwei isländische Manuskripte beschreibt, die zusammen die Hauptquellen der nordischen Mythologie und der skáldischen Poesie darstellen). Sein anonymer Autor hatte eindeutig eine intime Kenntnis der Edda-Literatur und Mythologie, die auf eine Reihe heidnischer Motive anspielt, die heute verloren sind. Das Gedicht erzählt von einem großen Festmahl, das die Götter in Walhalla abhielten, während sie in ihr Festmahl vertieft waren; es erschienen unheilvolle Zeichen, die das Ende der Götter- und Menschenwelt vorhersagen konnten.