play_circle_outline

spotlights

seismic

Eine neue Genre-Schublade gefällig? Die Band liefert diese gleich selbst, in dem sie ihr Album „Seismic“ musikalisch als „Doomgaze“ einordnen. Die Kombination trifft es ausgezeichnet: Doom-Metal und Shoegaze gehen eine heilige Allianz ein. Die Seismologie ist die Lehre von Erdbeben und der Ausbreitung seismischer Wellen in Festkörpern. Die hier verbreiteten Schallwellen, werden jedenfalls messbare Resonanzen in Gehörgängen wie Festkörpern erzeugen. Die Art wie das Ehepaar Sarah und Mario Quintero aus New York die Genres neu interpretieren, hat etwas „Erschütterndes“. Anstatt sich allein auf die ätherische-melancholische Entrücktheit von Musik und Gesang zu verlassen, unterfüttern sie ihre Klangwelten mit einem wuchtigen Unterbau, der mit Bass und Schlagzeug den Kompositionen die Kraft der Gravitation entgegenstellt. So entsteht eine klangliche Spannung, die ihren Reiz nicht selten durch eine musikalische Gegensätzlichkeit gewinnt.