play_circle_outline

temples

hot motion

Release 27.9.2019

Ihr Debutalbum "Sun Structures" ist ein Klassiker, der Nachfolger war eine ambitioniert gemeinte Enttäuschung. Auf dem 3ten Album ist der Geist des Debutalbums greifbarer als auf dem Vorgänger, die young british psychedelics bewegen sich aber nach wie vor in einer kreativ, blumig und eindrucksvoll ausgestalteten Space-Pop- Welt, die sie raffiniert und progressiv erschliessen. Bestechend der Drumsound und die in alle Ecken mit Schichten ausgestalteten Arrangements, auffällig die Orchestersounds, die sich unterschwellig in unterschiedlichen Ausgestaltungen innerhalb der Songs angesiedelt haben. Retroesker Psychedelic-Pop in ähnlicher Kerbe wie Tame Impala, mit denen sie eine hörbar immer wieder zutage Zuneigung zur Harmonik skandinavischen Psyche-Rocks teilen.