play_circle_outline

view (rap)

leave a comment

Nach der auch schon grossartigen "Avalon"-EP das Debutalbum des 23jährigen Rappers aus Helsinki, der in seinen Flows eine dunkle Ruhe weg hat. Seine unter die Haut gehenden Slow Raps, die er mit tiefer Stimme im Stile eines Ghostpoet vorträgt, ergänzen ideal die oft ein bisschen wabernden elektronischen Tracks seines Produzenten Joonas Laaksoharju, der mit klasse eingesetzten, trick- und abwechslungsreichreich inszenierten Slow Beats die charismatische Stimmfarbe und den immer die dunkle Seite seiner Seele spiegelnden Unter-Die Haut-Flow von View ideal mit perlenden Sounds, coolen Vershiftungen und Samplespielereien, geisterhaften Off-Stimmeffekten und Dub-Nachhall einducksvoll in Szene setzt und auch durchaus dann doch einen verrückten clubby Tune mit grimey Beats wie "Bad Habits" feat. Sini Yasemin oder einen shuffelnden Beat zum hitverdächtigen "Deeper" feat Ronya raushaut