play_circle_outline

alice in chains

rainier fog

Mit „Rainier Fog“ erscheint am 24. August das lange erwartete Album von Alice In Chains, mit dem die US-Rocker das erste neue Material seit mehr als fünf Jahren vorlegen.
Die Aufnahme von „Rainer Fog“ ist für die Band mit einigen wichtigen Premieren verbunden: Einerseits erscheint mit dem Album das erste neue Studiomaterial seit gut fünf Jahren, des Weiteren liefern die Amerikaner ihre allererste Scheibe für BMG ab und haben zum ersten Mal seit über zwanzig Jahren wieder in ihrer Heimatstadt Seattle aufgenommen (kleine Info am Rande: Der Albumtitel „Rainier Fog“ ist als Tribut an die regnerische Grunge-Metropole im Nordwesten der Vereinigten Staaten zu verstehen). Das Album entstand im Studio X; dem gleichen Ort, an dem bereits ihr selbstbetiteltes 1995er Album aufgenommen wurde. Damals war das Studio noch unter dem Namen Bad Animals bekannt. Weitere Recordings wurden in den Henson Studios in Los Angeles sowie im Studio von Produzent Nick Raskulinecz in Nashville gemacht, mit dem die Band zum mittlerweile dritten Mal zusammenarbeitete. Für den Mix zeichnet sich Joe Barresi (Queens Of The Stone Age, Tool) verantwortlich.

Mit „Rainier Fog“ legen Alice In Chains den Nachfolger ihres Grammy-nominierten 2013er Albums „The Devil Put Dinosaurs Here“ vor, der in den Billboard Top 200 auf einem 2. Platz sowie jeweils auf einem sensationellen 1. Platz der Billboard Alternative Album-, Top Rock Album- und Hard Rock Album-Charts sowie der iTunes Rock-Charts enterte. Die ersten beiden Singleauskopplungen „Stone“ und „Hollow“ schossen jeweils aus dem Stand auf Platz 1 der Billboard Mainstream Rock Track-Charts, während die 3. Single „Voices“ auf Platz 3 einstieg. Alle drei Singles konnten sich über 20 Wochen in den Hitparaden halten. Alice In Chains (Sänger/ Gitarrist Jerry Cantrell, Sänger/ Gitarrist William DuVall, Drummer Sean Kinney und Bassist Mike Inez) haben kürzlich den 3. Teil ihrer ausgedehnten Welttournee verkündet. Die deutschen Tourdaten sind weiter unten zu finden. Während ihrer beispiellosen Karriere waren Alice In Chains für unzählige Grammy-Awards nominiert und haben weltweit mehr als 30 Millionen Alben verkauft. Somit gelten sie als eine der erfolgreichsten und einflussreichsten US-Rockbands aller Zeiten, die sich Millionen von Fans aus der ganzen Welt erspielt haben.