play_circle_outline

Mario Batkovic

introspectio

Release 3.12.2021

Als Ästhet, Komponist, Produzent und Performer ist Batkovics herausfordernde, hypnotische Vision einzigartig und spannend, indem sie verschiedene klassische und zeitgenössische Disziplinen kombiniert und so das Akkordeon als Instrument auf ein ganz neues Niveau bringt. Seit dem selbstbetitelten Debütalbum, das u.a. vom Rolling Stone in die Top 10 der “besten Avant-Alben des Jahres 2017” gewählt wurde, sind mittlerweile vier Jahre vergangen. In dieser Zeit hat der Schweizer an zahlreichen Filmmusiken und Games mitgewirkt, so auch am Open-World-Hit “Red Dead Redemption II” und darüber hinaus den Soundtrack für Laufstegshows von Cartier, Hugo Boss, AMI Paris und Chanel beigesteuert.

Das neue Album lädt zu einer rhythmisch pulsierenden Reise zwischen Auflösung und Neuanfang, Schöpfung und Zerstörung, ein, während sich Batkovic seinen ganz eigenen Makrokosmos aus musikalischen Gegensätzen erschafft. Gemeinsam mit Produzent James Holden, dem ehemaligen BEAK>-Mitglied Matthew Williams alias MXLX, dem Schlagzeuger Clive Deamer (Radiohead/Portishead/Robert Plant/Roni Size), dem Saxophonisten Colin Stetson sowie dem Konzertchor Cantus Domus, hinterfragt Batkovic Klänge, Klischees sowie Vorurteile, die das Publikum auf eine Reise durch unendliche Klanguniversen mitnehmen.

play_circle_outline

woven hand

silver sash

Release 4.2.2022

Die Welt steht am Abgrund, die Flüsse treten über die Ufer, die Tiere sterben, die Menschheit spielt verrückt. Kaum eine andere Band eignet sich besser für den Soundtrack einer unsicheren, apokalyptischen Zeit als Wovenhand, deren Sänger David Eugene Edwards mit der unglaublichen Dringlichkeit und Dramatik des Klangs seiner schamanistischen klagend-predigenden Stimme im Zusammenspiel mit den massiven Gitarren und dem schwer und treibenden Schlagzeug einen Raum in Brand versetzen kann. 5 Jahre nach "Star Treatment" packt einen das neue Album, das länger als alle anderen in der Entstehung brauchte, schnell mit dem so sehr vermissten Ausdruck und einem hohen Grad an Abwechslung. An der Seite von Edwards spielt Chuck French, der Gitarrist der Emocore-Band Planes Mistaken For Stars, eine ebenso große kreative Rolle. Großartige harsche Landschaften verzerrter Mäander-Gitarren, die Americana in Distortion tauchen und zusammen mit dem peitschenden oder auch schweren Drumming und teils auch atmosphärisch ergänzenden Key-Sounds für eine erhabene wie dunkel dräuende musikalische Landschaft sorgen, in der Meister Edwards mit seinem hypnotischen Gesang fasziniert. Edwards und Fench kennen sich seit langem und schrieben das Album gemeinsam und nahmen es in Edwards Haus in Denver gemeinsam mit Jason Begin auf.

play_circle_outline

bloc party

alpha games

Release 29.4.2022

Produziert von Nick Launay & Adam Greenspan (Nick Cave, Yeah Yeah Yeahs, IDLES), kehrt die Band mit dem Song "Traps" zu dem rohen, hochoktanigen Sound ihrer frühesten Arbeiten zurück und liefert einen treibenden Post-Punk-Sound. Kele Okereke, Sänger, Songwriter und Gitarrist von Bloc Party, sagt über die neue Single: "Von dem Moment an, als wir 'Traps' schrieben, wussten wir, dass es das Erste sein sollte, was die Leute von diesem Album hören würden; wir spielten es bei Soundchecks auf unserer letzten Tour, bevor es fertig war und hörten, wie es in großen Räumen und unter freiem Himmel klang."

play_circle_outline

spiritualized

everything was beautiful

Auch als Ltd.-Vinyl-Edition erhältlich (CHF 49.90)

Das neue Album wurde in elf verschiedenen Studios aufgenommen, wobei J Spaceman alias Jason Pierce selber insgesamt 16 verschiedene Instrumente einspielte und sich zudem Unterstützung von diversen Streicher- und Bläsergruppen, Chören, befreundeten Acts wie John Coxon oder auch seiner Tochter Poppy einholte - sodass schlussendlich mehr als 30 Personen am finalen Album beteiligt waren. Das Ergebnis ist eine der am meisten 'live' klingenden Aufnahmen, die Spiritualized seit dem Live At The Royal Albert Hall-Album von 1998 veröffentlicht haben, mit einem Sound der sich von Free Jazz, mit kreischendes Saxophonen und Klarinetten, über improvisierte chaotische Shoegazing-Wellen bis hin zu brodelndem Rock 'n' Roll und verträumten Ambientklängen erstreckt.

play_circle_outline

archive

call to arms & angels

Release 8.4.2022

Das zwölfte Studioalbum der Band und das erste seit dem 2016 erschienenen "The False Foundation", ist ein 17 Titel umfassendes Doppelalbum, das in den RAK-Studios in London mit Jérome Devoise, aufgenommen wurde. Als Spiegel der Welt im Jahr 2021 porträtiert das Album dabei nicht nur die individuellen und kollektiven Frustrationen und Herausforderungen der Band, sondern auch die Realitäten und täglichen Kämpfe aller Individuen. Eine dunkle Strömung treibt "Call To Arms & Angels" direkt zu Beginn an, das sich auf seiner Reise mit einer progressiven, absorbierenden Dynamik aufbaut, die in ästhetische Einfachheit umschlägt und dem Album so einen reizenden Kontrast verleiht - der uns an dunkle Zeiten, aber auch Momente der Ruhe erinnert.

play_circle_outline

big thief

dragon new warm mountain i believe in you

Release 11.2.2022

Das neue Doppel-Album von Big Thief, auf dem die Band ihr Allerinnerstes erforscht. Um zu ergründen, was die Musik von Adrianne Lenker, Max Oleartchick, Buck Meek und James Krivchenia im Jahr 2020 ausmachen sollte, beschloss die Band, in vier verschiedenen Aufnahme-Sessions Songs über sich als Individuen und Musiker zu schreiben und aufzunehmen. Das Album wurde von Schlagzeuger James Krivchenia produziert, der das Aufnahmekonzept für DNWMIBIY bereits Ende 2019 vorschlug. Er wollte eine Antwort auf die Frage finden: "Wie können wir die verschiedenen Aspekte von Adriannes Songwriting sowie die verschiedenen Aspekte der Band auf einer einzigen Platte zusammenfassen? Wie halten wir den Fokus während der Aufnahmen aufrecht und erlauben uns dennoch die Freiheit, Dutzende von Songs zu erkunden, ohne uns in diesem Prozess zu verlieren?" Der Prozess, den Krivchenia sich ausgedacht hat, war folgender: das Material entlang ästhetischer und thematischer Linien in vier verschiedene Sessions mit vier verschiedenen Tontechnikern an vier verschiedenen Orten aufzuteilen. Aufgenommen wurde in Upstate New York, Topanga in Kalifornien, den Bergen von Colorado sowie Tuscon in Arizona. Alle vier Sessions in ihren unterschiedlichen Charakteristika in Bezug auf Klang, Sounds und Stimmung fügen ein neues mosaikartiges Bild der Band zusammen. Big Thief haben sich auf eine Reise ins Band-Ich begeben und dabei so viel Neues gefunden, das den Rahmen eines einfachen Albums gesprengt hätte. Deshalb ist "Dragon New Warm Mountain I Believe In You" ein Doppel-Album geworden, das die Vielfältigkeit einer verdammt großartigen Band in all ihren Facetten zeigt

play_circle_outline

jack white (white stripes)

fear of the dawn

Release 8.4.2022

Viertes Album von Mr. Jack White, demThird Man-Labelboss und der ehemaligen White Stripes-Hälfte! Jack White war überaus produktiv in den letzten Jahren und hat durchgehend Musik geschrieben und aufgenommen. Mit "Fear Of The Dawn" und dem für Juli 2022 avisierten Nachfolger "Entering Heaven Alive" hat der Musiker aus Nashville zwei völlig unterschiedliche Alben geschaffen, die jeweils von unterschiedlichen Inspirationen, Themen und Stimmungen geprägt sind. Geboren und aufgewachsen in Detroit als jüngstes von zehn Geschwistern, zieht sich Jack Whites utilitaristischer Ansatz durch seine gesamte Arbeit, von der Eigenproduktion seiner Musik bis hin zu dem von ihm gegründeten Third Man-Imperium (zu dem derzeit ein Presswerk, ein Plattenlabel, ein Fotolabor, eine Lounge/Bar und mehr gehören), verschiedenen anderen Kunst- und Designtätigkeiten sowie allem anderen, was seinen Schreibtisch kreuzt. Mehr als ein Vierteljahrhundert nach Beginn seiner professionellen Musikkarriere ist Whites Fähigkeit, relevante, fesselnde und ergreifende Kunst in seine Musik zu integrieren, unübertroffen.

play_circle_outline

kadavar & elder

eldovar - a story of darkness and light

Release 3.12.2021

Gemeinsames Album! Berlins vielleicht wichtigste Rock-Band Kadavar schlüpft mit den US-amerikanischen Prog-Rock-Wunderkindern Elder unter eine Decke. Entstanden ist ein Wunderwerk der musikalischen Libertas, ein ausuferndes Werk zwischen Rock, Prog und Alternative, zusammengehalten von den Gegensätzen beider Bands. Tiger Bartelt, Lupus Lindemann und Simon Bouteloup von Kadavar sowie Michael Risberg, Nick DiSalvo und Georg Edert von Elder (Bassist Jack Donovan durfte nicht aus den USA einreisen) extrahieren der Ursuppe des Rock auf ihrem Kollaborationsalbum jene arkane, schwer greifbare Magie, die nur dann entstehen kann, wenn alles fließt. Wenn nichts den Schaffensprozess stört, kein Druck von außen oder innen herrscht. Fest steht: So geatmet wie hier hat die Musik beider Formationen noch nie. So vielfältig, überraschend und manchmal auch sonderbar auch nicht.

play_circle_outline

midlake

for the sake of bethel woods

Release 25.3.2022

Gegründet in der Kleinstadt Denton, lieferten Midlake 2004 mit 'Bamnan and Slivercork' ein vielversprechendes Debüt, das 2006 mit 'The Trials of Van Occupanther' einen Nachfolger bekam, der 15 Jahre später durchaus als moderner Klassiker angesehen werden kann. 2010 begaben sich Midlake für 'The Courage of Others' in düstere Psych-Folk-Gefilde, ehe Tim Smith die Band verließ und Eric Pulido die Rolle des Leadsängers für das bis dato letzte Album übernahm. 'For the Sake of Bethel Woods' wurde von John Congleton mit vielschichtiger, liebevoller Perfektion produziert - ein Album von durchdringender Wärme und Mysteriösität einer Band, die von der Sehnsucht nach etwas Geheimnisvollem, nach einem Ort der Hoffnung und Optimismus angetrieben ist. Verlust und Entschlossenheit, Isolation und Gemeinschaft, das Streben nach Zielen und das Aufgeben dergleichen, ziehen sich als zeitlose und prägnante Themen durch das gesamte fünfte Album, das der Band eine neue Zukunft eröffnet und gleichzeitig die traditionsreiche Geschichte würdigt

play_circle_outline

placebo

never let me go

Release 25.3.2022

Auch als Tape erhältlich (CHF 19.90)

Gegründet Mitte der 90er Jahre, zählen Placebo zu den prägenden Bands der letzten 25 Jahre und gelten als Visionäre ihres Genres. Mit dem Song "Beautiful James" meldete sich die Band um Sänger Brian Molko erstmals wieder zurück. "If the song serves to irritate the squares and the uptight, so gleefully be it. But it remains imperative for me that each listener discovers their own personal story within it - I really don't want to tell you how to feel", so Molko. Was aus einer Schlaflosigkeit heraus lediglich mit Fotografien und einem Songtitel begann, der ein ganz bestimmtes Gefühl bei der Band hervorrief und somit die musikalische Anmutung des Werkes vorbestimmte, resultiert in einem Song, der ebenso kraftvoll wie zart ist. Während "Beautiful James" es sich als eine Art Botschaft des Trotzes zum Ziel gesetzt hat, nicht-heteronormative Beziehungen zu normalisieren und zu feiern, geht es in dem Song "Surrounded By Spies" um weitere politische und gesellschaftliche Missstände.

play_circle_outline

mitski

laurel hell

Release 4.2.2022

Nach vielen Neckereien ist Mitski endlich mit Plänen für ein neues Full-Length-Album zurückgekehrt. Heute verkündet sie Lorbeer Hölle, erscheint am 4. Februar auf Dead Oceans.
Nach der Veröffentlichung von 2018 Sei der Cowboy, hat der Künstler bereits 2019 eine unbestimmte Pause angekündigt. Diese Zeit ist offensichtlich zu Ende, und wir sind jetzt fällig für eine neue Ladung neuer Melodien, vor einer Reihe zuvor angekündigter Tourdaten im Jahr 2022.

“Ich bin an einem Punkt angelangt”, erklärte Mitski in einer Pressemitteilung über ihre Abwesenheit, “an dem ich einfach wusste, dass ich mich bis zur Vollendung betäuben würde, wenn ich so weitermache.

Nach der Veröffentlichung der Lead-Single “Working for the Knife” Anfang Oktober hat Mitski einen weiteren neuen Track aus den Bemühungen geteilt. “The Only Heartbreaker” – das sie gemeinsam mit Dan Wilson geschrieben hat – markiert den zweiten Ausschnitt von Lorbeer Hölle. Es kommt mit einem eigenen Video unter der Co-Regie von Maegan Houang und Jeff Desom.

play_circle_outline

dope lemon (angus stone)

rose pink cadillac

Release 7.1.2022

Drittes Album des Solo-Projekt von Angus Stone. "Stingray Pete" ist ein sich langsam aufbauender, Wüstenstaub hustender Song, der in den Neon- und Metallfarben eines Sergio Leone-Films schimmert. Wie ein klassisches Soul-Stück aus den 60er Jahren trifft der Song "Rose Pink Cadillac" perfekt die Balance zwischen Spezifität und Universalität - es ist sowohl der stilvolle, champagnergetränkte, rote Teppich als auch das Herz, das als Basis für diese neue Ära von Dope Lemon schlägt.

play_circle_outline

beach house

once twice melody – 2CD / 2LP

Release 18.2.2022

Auch als Doppel-Tape erhältlich (CHF 24.90)

Das erste komplett von Beach House selbstproduzierte Album wurde im Pachyderm Studio in Cannon Falls (Minnesota), im United Studio in Los Angeles und in den Apple Orchard Studios in Baltimore (Maryland) aufgenommen. Zum ersten Mal kam ein Live-Streicherensemble mit Arrangements von David Campbell zum Einsatz. Gemischt wurde das neue Album hauptsächlich von Alan Moulder - einige Tracks wurden auch von Caesar Edmunds, Trevor Spencer und Dave Fridmann gemischt.

play_circle_outline

traitrs

horses in the abattoir

Release 17.12.2021

Besonders angetan hat es mir das neue Album der Kanadischen Post-Punk-Band. Bereits mit ihrer Vorab-Single "Magdalene" waren sie wochenlang auf Platz 1 der Deutschen Indie-Charts vertreten. Die nun vorliegenden sphärischen Dark-Wave-Sound-Flächen und vor allem der düstere Gesang auf den 11 Songs dieses zweiten Albums der Band katapultieren mich zurück in die Zeit der großen Gothik-Bands wie Sisters of Mercy, Clan of Xymox aber vor allem die Anfangsphase der "legendären drei" (Seventeen Seconds/Holy Hour/Pornography) Alben von The Cure, was nicht zuletzt auch an der Stimme von Shawn Tucker liegt, die Robert Smith zwar nicht imitiert aber dennoch eine unverkennbare Nähe erkennen lässt.

play_circle_outline

Spoon

lucifer on the sofa

Release 11.2.2022

Das zehnte Album ist der bisher wohl purste Rock´n´Roll-Output der Band. Nach mehr als einer Dekade ist es das erste Album, das die Band in ihrer Heimatstadt Austin aufgenommen hat. Geschrieben und produziert wurden die rohsten und gleichsam auch lautesten Songs von Spoon in den letzten zwei Jahren. Während das letzte Spoon Album, "Hot Thoughts" (2017) von Drum-Computern und Synthesizern dominiert wurde, verliebte sich die Band während der dazugehörigen Tour in den rohen und krachigen Bühnensound ihrer Songs. Neue Wege wurden eingeschlagen: Im Herbst 2019 zog Britt Daniel von Los Angeles zurück nach Austin. Einen Monat später folgte ihm Gitarrist und Keyboarder Alex Fischel mit einem Auto, das bis unters Dach mit seinem Equipment beladen war. Die Neujustierung half der Band, mit dem Sound und Geist der letzten Spoon-Alben zu brechen. "The Hardest Cut" war einer der ersten Songs, den Daniel und Fischel nach ihrer Rückkehr nach Texas schrieben, beeinflusst von ZZ Top, deren Alben sie zu dieser Zeit viel hörten. Darauf folgte mit "Astral Jacket" eine Ballade, die nach einer Nacht in dem inzwischen geschlossenen Nachtclub Stay Gold in Austin entstand. So entwickelte sich nach und nach ein Album mit Songs, deren Ursprünge sich an vielen Ecken von Daniels Heimatstadt wiederfinden. In Zusammenarbeit mit dem Produzenten und Tontechniker Mark Rankin (Adele, Queens of the Stone Age) und unter Mithilfe von Dave Fridmann und Justin Raisen war der Plan der Band einfach: "Ich kam mit ein paar neuen Songs ins Studio, und anstatt sie wie beim letzten Mal aus Fragmenten zu einem Track zusammen zu puzzeln, sagten wir: "Lasst uns einfach proben". Wir spielen die Songs so lange live im Studio wieder und wieder, bis sie fertig waren. Und wir machten es mit so wenigen Instrumenten wie möglich

play_circle_outline

spectres

hindsight

Release 3.12.2021 - Vinyl am 14.1.2022

Neues Album der fünfköpfigen Deathrock/Post-Punk-Band aus Kanada!!! Spectres wurde 2005 in Vancouver von Sänger Brian Gustavson gegründet und gemeinhin als eine der Bands genannt, die für das erneute Interesse am Post-Punk-Sound in Kanada verantwortlich sind. Die Band verbrachte das Pandemiejahr im Studio, um an ihrem Handwerk zu feilen und neue Stücke aufzunehmen. Das Ergebnis ist ein Album, das den eingeschlagenen Weg der Formation konsequent weiterdenkt und ihren Sound weiter von den früheren Punkeinflüssen zu den unlängts erstarkten New Order-Vibes treibt. Synthielines, melodische Basshooks, klirrende Gitarrren, der Einsatz von zusätzlichen Drumcomputerbeats und (im besten Sinne) poppige Vocallines prägen die neuen Stücke, die auch gut und gerne vor 40 Jahren veröffentlicht hätten werden können. Ein überaus souveränes Scheibchen wie man es von der Band kennt und erwartet. Enthält auch drei Tracks, die für die Radiosendung Part-Time Punks in Los Angeles aufgenommen wurden.

play_circle_outline

blood red shoes

ghost on tape

Release 14.1.2022

"Es ist schon sehr lange her, dass wir beide in derselben Stadt gelebt haben", erklärt Steven. 'Wir haben das Album in L.A. bei Laura geschrieben und sind dann nach Grossbritannien gekommen, um es aufzunehmen... und dann ist alles durchgedreht'. Es scheint, dass wie bei David Lynchs 'The Lost Highway' in der Welt von Blood Red Shoes nichts linear verläuft. Geschrieben und aufgenommen vor ihrer letzten EP, ist "Ghost on Tape" ein grosser Sprung in neues Terrain für die Band. Musikalisch und gefühlsmässig ihr reifstes Werk, ist es eine komplexe, fantasievolle und sehr gotische Weiterentwicklung ihres Sounds. Musikalisch hinterlässt es fast keine Spur von ihrem früheren Selbst. Besessen von wahren Verbrechen und Mordpodcasts, sind viele Songs auf dem Album in Charakteren erzählt und erforschen die dunkle Psyche derer, die an der Spitze des Außenseitertums stehen: Serienmörder. "Ghost on Tape" zeichnet ein Bild einer dunklen und beunruhigenden Welt. Es ist der Sound von zwei Menschen, die ihr ganzes Erwachsenenleben damit verbracht haben, gemeinsam Musik zu machen und die mehr denn je neue Wege für ihre Kreativität finden.

play_circle_outline

madrugada

chimes at midnight – CD / 2LP

Release 28.1.2022

Madrugada haben die Veröffentlichung ihres ersten neuen Albums seit 2008 angekündigt. Das Werk trägt den Titel "Chimes at Midnight", erscheint am 28. Januar 2022 und kann ab jetzt vorbestellt werden. Die norwegische Band fand hatte 2019 über zehnjähriger Abstinenz wieder zusammengefunden, um das 20-jährige Jubiläum ihres Debütalbum-Klassikers „Industrial Silence" mit einer umfangreichen Comeback-Tournee durch Europa zu feiern, machten sie zwei erfreuliche Feststellungen. Erstens: das Interesse an ihrer Band hatte in ihrer Abwesenheit nicht nachgelassen, ganz im Gegenteil – auf dem europäischen Kontinent hatte es sogar zugenommen. Und zweitens: sie liebten es, wieder zusammen zu sein. Nie in den knapp 25 Jahren seit der Gründung hatte es so viel Spaß gemacht, in Madrugada zu sein.

Zusammen mit Produzent Kevin Ratterman (Ray LaMontagne, My Morning Jacket, The Flaming Lips) erarbeiteten sie die Songs, zunächst vor Ort in L.A. – in einem legendären Studio, in dem schon Klassikeralben von Led Zeppelin, Fleetwood Mac, The Doors und den Rolling Stones entstanden waren – und nach dem Corona-bedingten weltweiten Shutdown aus Norwegen über Zoom und einen Großbildfernseher, mit Ratterman und dem amerikanischen Team auf der einen Seite in Los Angeles und Madrugada auf der anderen in Oslo, Norwegen. Frustrierend? Oh ja. Aber der Esprit de Corps blieb stark. Und schließlich war ein Album im Kasten, mit dem alle Beteiligten hochzufrieden waren.

play_circle_outline

puma blue

in praise of shadows – 2CD / LP

Release 26.11.2021 - Vinyl am 4.2.2022

Nach einigen EPs und weltweiten Liveauftritten hier das Debütalbum eines der spannendsten Talente Englands. Geboren und aufgewachsen im Süden von London, veranstaltete Jacob Allen schon früh DIY Konzerte, bei denen er begann seine eigene Musik vor einem Publikum vorzutragen. Jahrelang kämpfte er mit Schlafstörungen - die Nächte nutze er stattdessen zum Komponieren und Schreiben. Demensprechend intim und traumwandlerisch klingt auch das Album, auf dem scheinbar mühelos Einflüsse aus Hip-Hop, Elektro, Jazz und Blues vermischt werden. Unterstützt wird die lyrische und musikalische Zerbrechlichkeit, die Suche nach Licht im Schatten, durch das Homestudiosetup des Künstlers. Ein Album, welches genau zu der Zeit am besten wirkt, zu der es geschrieben wurde - nachts!

play_circle_outline

band of horses

things are great

Klanglich repräsentiert das 6te Album die Rückkehr zu ihrem frühen Werk und dem eher rohen Sound, dem sich Band Of Horses schon immer verpflichtet gefühlt haben. Mit "Crutch" erscheint vorab die erste Single aus dem Album, mit dem sich alle Fans einen ersten Eindruck der neuen Scheibe verschaffen können. "Crutch" verfügt über eine ähnlich symbolschwangere Ikonographie wie eine Frida Kahlo Lithographie und stellt ein wunderbares, Gitarren-getriebenes Meisterwerk dar, das deutlich macht, weshalb Band Of Horses zu den wichtigsten Bands ihrer Generation zählen.

play_circle_outline

bodega

hot equipment

Release 11.3.2022

Die US-amerikanische Post-Punk-Band Bodega hat ein neues Album mit dem Titel „Broken Equipment“ angekündigt. Damit steht also der Nachfolger zum 2018 erschienenen Longplayer „Endless Scroll“ ins Haus. Und damit die Wartezeit bis zum Erscheinungstermin sich nicht so lang anfühlt, kann man sich vorab schon mal den Track „Doers“ anhören, zu dem es auch ein Musikvideo gibt.

Der Song dreht sich um das Eindringen des Diktats der Produktivität und Selbstoptimierung in die eigene Alltagswelt. „Irgendwann auf Tour gegen Ende 2019 las und sah ich eine Fülle von Selbsthilfebüchern und YouTube-Videos. Dies begann mit einem echten Wunsch nach spiritueller und körperlicher Verbesserung, aber ich bemerkte bald, wie überall Werbung die Sprache der Selbsthilfe benutzte. Ich wurde programmiert“, so Sänger und Gitarrist Ben Hozie. „Diese Ideologie der konstanten Produktivität zwingt eine*n dazu, den eigenen Körper, den Geist, die Zeit und Freund*innen wie Produkte zu behandeln und zu bearbeiten. Dadurch wird die Welt ein kleiner, langweiliger Ort.“

Das Musikvideo hat die Band in verlassenen Büro-Räumen des IT-Konzerns IBM, einem Fitness-Studio und einem Parkhaus gedreht. Darin ist die Band zu sehen, wie sie maskiert in ihre Smartphones quatscht und anscheinend Sprachnachrichten aufnimmt. Während ein Roboter-Arm, den wir auch auf dem Album-Cover wiederfinden, mit erhobenem Finger durch die Gegend wedelt. Ein treffendes Sinnbild für Leistungsdruck und Technokratie.

play_circle_outline

cat power

covers

Release 14.1.2022

Coversongs haben schon immer einen wichtigen Platz im Kanon von Marshalls Arbeit eingenommen, und das neue Album Covers vervollständigt eine Art Trilogie, die den beliebten früheren Cat Power-Sammlungen Jukebox (2008) und The Covers Record (2000) folgt. Während sie mit den Songs, die sie covert, immer wieder für Überraschungen sorgt, ist es Marshalls totale Hingabe an die Performance - die den Songs eine kreative Einzigartigkeit verleiht, die mit ihren Originalen konkurriert -, die Cat Power-Cover so besonders macht. Laut Pitchfork kann Marshall "einen Song neu arrangieren, indem sie ihn einfach anschaut“. Covers wurde komplett von Marshall produziert und enthält vollständig neu interpretierte Songs von Frank Ocean, Bob Seger, Lana Del Rey, Jackson Browne, Iggy Pop, The Pogues, Nick Cave und The Replacements und anderen, sowie eine aktualisierte Version ihres eigenen Songs "Hate" von The Greatest (2006), der für dieses Album in "Unhate" umbenannt wurde. Marshalls Interpretation von "Bad Religion" entstand, nachdem sie das hasserfüllte Original "In Your Face" aus dem 2018 erschienenen Album Wanderer auf Tournee gespielt hatte: "Der Song hat mich runtergezogen", gibt sie zu. "Also habe ich angefangen, Texte aus 'Bad Religion' herauszuziehen und diese zu singen, anstatt super deprimiert zu sein. Covers zu performen ist eine sehr angenehme Art, etwas zu tun, das sich für mich beim Musikmachen ganz natürlich anfühlt."Covers schließt mit einer kraftvollen Interpretation des Billie Holiday-assoziierten Standards "I'll Be Seeing You", die von den jüngsten Verlusten in Marshalls kreativem innerem Kreis inspiriert wurde - einschließlich des Sun-Kollaborateurs Phillippe Zdar, der 2019 auf tragische Weise verstarb.

play_circle_outline

black country new road

ants from up there

Release 4.2.2022

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres gefeierten Debüts hat die junge britische Band den Schwung genutzt. Das 2te Album bietet eine gekonnte Balance zwischen einer kühnen stilistischen Überarbeitung des Vorgängers und einer natürlichen Weiterentwicklung darstellt. Ihr Debütalbum gehört definitiv zu den Alben des Jahres 2021 und wurde völlig zurecht für den Mercury Music Prize nominiert. Das Album verschmolz die Band Klezmer, Post-Rock, Indie und eine oft intensive Spoken-Word-Darbietung, die bis heute ihresgleichen sucht. Auf dem 2ten Album haben sie diese einzigartige Mischung erweitert, um einen einzigartigen klanglichen Mittelweg zu schaffen, der sich zwischen klassischem Minimalismus, Indie-Folk, Pop, Alternative Rock und einem unverwechselbaren Sound bewegt, der bereits einzigartig für die Band ist. Das Album wurde im Sommer in den Chale Abbey Studios auf der Isle Of Wight mit dem langjährigen Live-Ingenieur der Band, Sergio Maschetzko, aufgenommen und alle Beteiligten sind zutiefst vom Endergebnis überzeugt. „Wir waren die ganze Zeit über so aufgeregt.“, erklärt Bassistin Tyler Hyde. „Es war so ein Vergnügen, es zu machen. Ich habe mich damit abgefunden, dass dies vielleicht das Beste ist, an dem ich für den Rest meines Lebens beteiligt sein werde. Und das ist gut so.

play_circle_outline

tocotronic

nie wieder krieg

Release 28.1.2022

Tocotronic, eine der erfolgreichsten und prägendsten deutschsprachigen Rockbands der letzten Jahrzehnte ist zurück mit ihrem 13. Werk. Nie wieder Krieg ist entwaffnend persönlich und wohl eines der schönsten Alben ihrer Karriere. Passend zur Zeit wollte die Band Lieder über allgemeine Verwundbarkeit, seelische Zerrissenheit und existenzielles Ausgeliefertsein schreiben, über Einsamkeit und Angst, aber auch über Träume und Liebe. Songs wie Jugend ohne Gott gegen Faschismus, Nie wieder Krieg oder Komm mit in meine freie Welt sind mehr als eine Rückbesinnung auf Tocotronics Leidenschaft zum Sloganeering. Hinter den prägnanten Titeln verbergen sich Texte, die versuchen, flüchtige Stimmungen der Gegenwart auszuloten und diese in Lyrics and Music gegen die Vereinzelung zu bannen, wie es in Hoffnung heißt. Ausgangspunkte waren keine Theoreme, sondern ihr eigenes Erleben und ihre eigenen Beobachtungen und die dadurch aufgeworfen Fragen und Zweifel. "Nie Wieder Krieg" ist ein großes Album, das uns Kraft und Trost leiht, ohne die Widrigkeiten jener Gegenwart kleinzureden, in der wir diese Kraft und diesen Trost brauchen. In ihrer neuesten und schönsten und reifsten Inkarnation sind Tocotronic so romantisch und realistisch wie noch nie in ihrer langen Schaffensgeschichte.

play_circle_outline

acht eimer hühnerherzen

musik

Release 25.2.2022

So sparsam das dritte Album sich auch betitelt - den Acht Eimer Hühnerherzen gelingt ein explosives und vielschichtiges Wandergitarren-Feuerwerk mit Fuzzpedal und Overdrive. Das eigenwillige Trio um Sängerin Apocalypse Vega entwirft 15 Kapitel voll trockenem Realismus, unerwarteter Brüche und existenzialistischer Betrachtungen. Der Sound der freundlich sinistren Nylonsaiten-Punker hat sich mit vielfältigen Instrumenten und Ideen verbreitert - überraschend, irre, fragil und schön zugleich. Acht Eimer Hühnerherzen - drei viel zu charmante Handgranaten aus Berlin und Brandenburg, die so klingen, als wäre Punk wieder jung, nervös und voller Möglichkeiten. In der Special Edition kommt die LP mit farbigem Vinyl, bedruckter Innenhülle, schwerem Coverkarton, Download-Code und als Besonderheit gibt es ein Erinnerungsstück aus dem Acht Eimer Archiv.

play_circle_outline

bonobo

fragments

Release 14.1.2022

Simon Green aka Bonobo mit der emotional intensivsten Platte, die er je produziert hat - keine Überraschung also, dass er es auch als sein Opus Magnum betrachtet. Auf dem Album sind Jamila Woods, Joji, Kadhja Bonet, Jordan Rakei, O'Flynn und Miguel Atwood-Ferguson zu hören. Das Album entstand zunächst aus Ideenfragmenten und Experimenten und wurde schließlich in einem Ausbruch von Kreativität zusammengefügt, der sowohl durch Zusammenarbeit als auch durch Greens Flucht in die Wildnis befeuert wurde. Als einer der größten Namen in der Dance-Musik kann Green auf drei Grammy-Nominierungen und 2 Millionen verkaufte Tickets für die Tour zu seinem 2017er Album, "Migration", zurückblicken. "Migration" war ein Top-Ten-Album in mehreren Ländern, ein Top-Five-Album in Großbritannien, erreichte Platz 11 der deutschen Albumcharts und war Billboards Dance-Album Nummer eins in den USA. Außerdem ist er ein beliebter Mainstage-Performer bei den größten Musikfestivals der Welt. "Fragments" ist eine Serie von zwölf klanglichen Bekenntnissen, die einige der härtesten und tanzbarsten Grooves enthalten, die Green je geschaffen hat. Die Balladen sind perfekt platziert. sie fangen eine Welt im Wandel ein und glühen vor Hoffnung. Die Ideen herauszukitzeln, erforderte anfangs einige harte Arbeit. Der ständig auf Tournee befindliche Green arbeitet am besten, wenn er in Bewegung ist, folglich zwang ihn der weltweite Stillstand zum persönlichen Stillstand.

play_circle_outline

eels

extreme witchcraft

Reease 28.1.2022

Als erste Single veröffentlicht die Band um Sänger Mark Oliver Everett alias E den Song "Good Night On Earth"! Das neue Album ist zusammen mit dem PJ Harvey-Produzenten John Parish entstanden, mit dem Eels 2001 bereits für das Album "Souljacker" zusammengearbeitet haben. "Good Night On Earth" gibt einen ersten Eindruck vom Sound des mittlerweile vierzehnten Eels-Albums, das auf den 2020er-Vorgänger "Earth To Dora" folgt. Mit aufwühlenden Drums und verzerrten Stoner-Rock-lastigen Riffs versuchen Eels, die Welt aus ihren Angeln zu heben, um sich voll und ganz auf das Hier und Jetzt einlassen zu können.

play_circle_outline

Alt-J

the dream

Release 11.2.2022

"U&ME heißt das vorab erscheinende Stück, welches nicht nur einer der schönsten, sondern auch der ehrlichste Song der britischen Band ist. Gleichzeitig repräsentiert er die unvergleichliche Experimentierfreudigkeit, die den Jungs von alt-J über all die Jahre noch immer erhalten geblieben ist. Neue Elemente arbeiten sich fein und subtil in den Sound ein, bis sich ein energetischer Breakdown die Stimmung durchbricht. Entstanden ist das Stück während verschiedener Soundchecks auf der ganzen Welt und als die Band die Recordings anschließend anhörte, wurde ihnen bewusst, dass es eine ihrer bisher dynamischsten Aufnahmen war. „Es nahm ganz von selbst Fahrt auf und es war einfach das Beste, dem Prozess Raum zu geben und ihm einfach aus dem Weg zu gehen. Wir waren einfach nur da", sagt Leadsänger Joe Newmann über den Entstehungsprozess.

play_circle_outline

king krule

you heat me up, you cool me down

Release 10.12.2021

Nur wenige Wochen bevor die Welt in den Lockdown ging, hatte King Krule eine Handvoll europäischer Shows gespielt und dabei u.a. Tracks aus seinem von der Kritik gefeierten dritten Album Man Alive! aufgeführt. Eine Show aus Paris wurde dabei live mitgeschnitten. Mit einer wilden Intensität aufgeführt, bietet die jetzt als Live-Album erscheinende Aufnahme den Fans einen Einblick in eine Live-Tournee, die es nie gab, und erinnert sie gleichzeitig an die einzigartige Bühnenpräsenz des Künstlers. You Heat Me Up, You Cool Me Down liefert ein Set mit 17 Songs, die die gesamte Diskografie des gefeierten Künstlers umfassen, darunter die Fan-Favoriten "Easy Easy", "Baby Blue", "Out Getting Ribs" und mehr

play_circle_outline

trentemöller

memoria

Release 11.2.2022

Auch als Taoe erhältlich (CHF 19.90)

Anders Trentemøllers sechstes Studioalbum scheint ein Zusammenspiel von Inspiration, Zufall und vielleicht sogar ein bisschen Übernatürlichem zu sein. Kürzlich veröffentlichte er vier Songs in Form von zwei Singles (No One Quite Like You feat. Tricky und Golden Sun) und so könnte es überraschen, dass auch ein Doppelalbum in den Startlöchern steht. Wie bei den meisten Trentemøller-Veröffentlichungen handelt es sich um eine Sammlung von Songs, die thematisch durch viele melodische Fäden verbunden sind. Die erste Single aus dem kommenden Album, „In The Gloaming", deutet an, dass der Bogen des Albums tatsächlich spät am Tag begonnen hat, so dass man das Gefühl hat, am Abend aufzuwachen und in der Dämmerung die Sterne in Form von perkussiven Arpeggios funkeln zu sehen. Das Trentemøller-Album "Obverse" aus dem Jahr 2019 war ein Beispiel dafür, was man tun könnte, wenn die Aussicht, die Songs auf der Bühne zu spielen, keine Rolle spielen würde. Es öffnete einige Türen und läutete ein neues Kapitel ein. Memoria, selbst in Anbetracht seiner Pracht, fühlt sich fast so an, als würde es danach verlangen, auch live präsentiert zu werden.

play_circle_outline

zeal & ardor

zeal & ardor

Release 11.2.2022

Auch als Ltd.-White Vinyl-Edition erhältlich (CHF 36.90)

Die Schweizer Zornalchemisten Zeal & Ardor kündigen den Release ihres self-titled Albums an, das am 11. Februar 2022 via MVKA erscheint.

Das Album quillt vor Wut fast über, zeigt sich in den 14 Tracks aber facettenreich und verspielt. Aufgenommen wurde es in Eigenregie von Marc Obrist und Manuel Gagneux im Hutch Sounds Studio um danach mit dem charakteristischen Schliff im Mix und Mastering von Will Putney bei Graphic Nature Audio versehen zu werden.

Sämtliche Tracks wurden vom ruhig wirkenden Frontmann Manuel Gagneux geschrieben und laden durch den Gebrauch von mehreren Sprachen und obskurer Symbolik zum tiefer graben ein.
Gagneux selbst schreibt:

play_circle_outline

musa dagh

musa dagh

Release 26.11.2021 - Vinyl am 17.6.2022

Der Robert Pollard der deutschen Indierockszene, der umtriebige Thomas Götz, seines Zeichens Schlagzeuger der Beatsteaks und Labelbetreiber von Tomatenplatten, der einer Kollaboration oder einem Bandprojekt immer gegenüber aufgeschlossen ist, hat offenischtlich mit Aydo Abay einen Gleichgesinnten an seiner Seite. Erst vor kurzem erschien schon das tolle Freindz-Album. Zusammen mit dem großartigen Produzenten und ebenfalls kollabo-freudigen Moses Schneider und Aren Emirze (Harmful) waren Thomas und Aydo erneut im Studio und haben als Musa Dagh ein intensives Debutalbum eingespielt, das pulsierenden Noiserock mit trickreichen Links-Rechts-Kombinationen, tiefer gelegten Alternative-Rock zwischen Straightness und überbordender Heaviness und auch sphärischen Indie auf höchst abwechslungsreiche wie progressive Weise vereint. Gespickt mit Tempowechseln, dynamischen Kniffen und jeder Menge kreativem Outburst ein mit abgedrehten Ideen und doch auch unwiderstehlichen Melodiosität aufwartendes Debutalbum, das keine Zugeständnisse macht

play_circle_outline

robert plant & alison krauss

raise the roof – Deluxe CD-Edition / 2LP

Release 19.11.2021

14 Jahre nach dem historischen Erfolg ihrer ersten Kollaboration "Raising Sand" (2007), haben sich "Rock & Roll Hall Of Fame"-Mitglied Robert Plant und die 27-fache Grammy-Preisträgerin Alison Krauss erneut zusammengefunden und präsentieren am 19.11. ihr neues Werk. "Raise The Roof" wurde, wie schon der sechsfach Grammy-dekorierte Vorgänger, von Studio-Legende T Bone Burnett produziert und umfasst zwölf neue Aufnahmen.

play_circle_outline

evelinn trouble

longing fever

Release 26.11.2021

Das Wichtigste vorweg: Evelinn Trouble ist mit Longing Fever Wunderbares geglückt, ein Wurf. Zufällig ist das aber nicht, vielmehr hart erarbeitet. Die zwölf mehrheitlich in Berlin verfassten Tracks sind kompromisslos und dennoch eingängig. Sie schöpfen aus allerlei Musiktöpfen, greifen mal auf Disco-Rhythmen, mal auf jazzige Grooves zurück und erweisen sowohl dem Pop als auch dem Rock die Ehre. Es ist ein Rundumschlag, der nicht auf Krawall gebürstet ist, sondern einer Beobachtungsreise in Sachen Seelenleben gleichkommt.

Für ihren fünften Longplayer, der auch vom RFV Basel unterstützt worden ist, entschied sie sich spontan für Berlin im Winter, verzichtete aber auf ein vorbestimmtes Konzept. Letztlich sei die Arbeit ein tägliches Ringen mit den eigenen Schatten gewesen, so Trouble.

Daraus hervorgegangen ist Longing Fever, das laut Pressetext einer düsteren und ernüchternden Annäherung ans menschliche Bedürfnis gleichkommt, nicht nur zu lieben, sondern auch geliebt zu werden. «Nachdem ich die Songs eingespielt hatte, erkannte ich, dass es einen roten Faden gibt – die Sehnsucht.»Das Werk startet mit jazzigen Klaviergrooves und den Worten «cherish me, my love, and melt the ice in your chest». Da ist sie dann auch schon erstmals, die angesprochene Sehnsucht. Während «Cherish Me» mit vertrackten Rhythmen und nach Liebe heischendem Gesang aufwartet, präsentiert sich das nachfolgende und kein Jota weniger überzeugende «Higher Love», das sich um die Auswirkungen von Amors Pfeilen dreht, als perlende Ballade.Prächtig an Troubles neuster Veröffentlichung ist insbesondere die Tatsache, dass es ihr locker gelingt, den Spannungsbogen von A bis Z hochzuhalten. Da ist «Just Wanna Vibe», das als Showtune aus den Roaring Twenties beginnt, nur um sich zu einer ebenso verführerischen wie eleganten Funk-Nummer zu entwickeln. Hervorzuheben gilt es zudem das melancholische und leise treibende «Maria», das sinnsuchende «Roadkill» oder «Abundance Of», mit dem Trouble auf die Tanzfläche lädt.

play_circle_outline

idles

crawler

Release 12.11.2021

Das vierte Album der britischen Gruppe in ebenso vielen Jahren, co-produziert von Kenny Beats (Vince Staples, slowthai, Freddie Gibbs) und Idles-Gitarrist Mark Bowen erzählt mit dem bandtypischen Post-Punk-Vokabular lebendige Geschichten von u.a. Trauma, Sucht und Genesung, wobei sich der Sound von elektronischem Minimalismus bis hin zu brachialem Brüllen und wuchtigem Stampfen erstreckt, den Sänger Joe Talbot mit gesungenem Zynismus und gesprochenen Parolen ergänzt. 14 neue Songs, mit denen die Band auch aufregendes Neuland betritt, so stellt Sänger Joe Talbot auf Vorabsingle "The Beachland Ballroom" - einem ehrlichen Soul-Song, der sich zunehmend immer mehr entlädt - u.a. eindrucksvoll seine Gesangskünste unter Beweis.

play_circle_outline

elbow

flying dream 1

Release 19.11.2021

Von Craig Potter produziertes 9tes Studioalbum. In ihrem dritten Jahrzehnt als Band schrieben sie "Flying Dream 1" in ihren eigenen Home Studios und kamen dann im historischen, 200-jahre alten "Brighton Theatre Royal" zusammen, um die Songs zu perfektionieren, aufzuführen und aufzunehmen.

play_circle_outline

emma ruth rundle

engine of hell

Release 12.11.2021

Emma´s neues Album ist stark, intim und unnachgiebig. Für jeden, der Trauma und Trauer erlebt hat, ist es ein willkommener und guter Trost, Rundle zuzuhören, wie sie diese besondere Art von Schmerz nicht nur mit ihren Worten, sondern auch mit ihrer besonderen geheimnisvollen Sprache der Melodie und Klangfarbe artikuliert und vermenschlicht. Das Album fängt einen Moment ein, in dem eine meisterhafte Songwriterin alle Schnörkel und Verzierungen weglässt, um jede Note und jedes Wort mit maximaler Wirkung zu treffen und wenig zu verstecken. Eine sanfte, melancholische Klavierlinie leitet den Album-Opener und die Leadsingle "Return" ein, und wenn sie schließlich singt, jede Silbe mit äußerster Absicht geführt, entfesselt sie die bedrohlich kryptischen Anfangszeilen "A rich belief that no one sees you / Your ribbon cut from all the fates and / Some hound of Hell looking for handouts / The breath between things no one says." Die Zweideutigkeit mag die Muse verdunkeln, aber sie schmälert nicht ihre Schwere.

play_circle_outline

ty segall

harmonizer

Release 12.11.2021

Es war auch an der Zeit. Der neben John Dwyer als "Hardest Working Man in Psych-Business" bekannte Westcoastman kehrt nach 2 Jahren mit einem neuen Album zurück, wie er es so noch nicht eingespielt hat. Ty Segall integriert auf diesem wahnwitzigen 10-Tracker mühelos analoge Elektronik von angestaubten Synthies, die nicht nur nach den weirden 60s/70s klingen, sondern eine spleenige Ästhetik aus surrealen Sprudelbädern und halluzinogenen Noisebackgrounds vorgeben, die von seiner kongenialen Freedom Band in Schach gehalten und die von Cooper Crain (Cave) in eben dieses kosmische Terrain gehoben werden. Der Trademarksound um perfektionierte Fuzz-Guitarsounds ist hier immer noch als dominates Stilmittel enthalten, nur das Songwriting wurde um eine experimentelle Note ausgeweitet; man höre nur den exemplarischen Track "Erased", der von der übersteuerten Elektronika im Spagat mit der maßlosen Rock-Exzentrik lebt, während Segall seine Stimme so vielfältig wie noch nie einsetzt. Grandiose Sounderweiterung!

play_circle_outline

courtney barnett

things take time, take time

Release 12.11.2021

Die australische Singer-Songwriterin Courtney Barnett hat mit „Things Take Time, Take Time“ ein neues Album angekündigt. Es ist das dritte Studioalbum Barnetts, und als Vorgeschmack auf das, was kommt, gibt es bereits die Single „Rae Street“ zu hören. Dazu ist außerdem ein Musikvideo erschienen, in dem Barnett gleich mehrere Rollen als Kleinstadtbewohnerin spielt.

Den neuen Longplayer hat Barnett über einen Zeitraum von zwei Jahren geschrieben. Um den Jahreswechsel herum hat sie das Material dann zusammen mit der Produzentin und Schlagzeugerin Stella Mozgawa (Warpaint, Kurt Vile) aufgenommen. „Rae Street“, der Opener der Platte ist ein entspannter Mid-Tempo-Track mit countryeskem Twang. Im Text beschreibt Barnett das Alltagsleben einer kleinen Community mit seinen eigenen Rhythmen und Abläufen. Dinge, die in starkem Kontrast zum schnellen Lauf der Welt und ihrer treibenden Kräfte stehen und sich sloganhaft auf den Punkt bringen lassen, wenn Barnett singt „Time is money, and money is no man‘s friend“. Da treffen wir die entscheidende Größe auch wieder, die der Albumtitel benennt. Nämlich die Zeit.

play_circle_outline

modeselektor

extlp

Release 12.11.2021 (Vinyl am 10.12.2021)

EXTLP ist stark im bombastischen Rave-Sound verwurzelt, aber es gibt viel mehr als nur rasenden Techno und halsbrecherische Breakbeats auf diesem Album. Auf den 15 Tracks reissen Modeselektor durch mutierende Crunk-Verzerrungen, glitchige Dub-Meditationen und Neon-Synthie-Pop. EXTLP wartet mit einem Staraufgebot an Gästen aus der ganzen Welt auf, darunter Dub-Veteran Paul St. Hilaire, die britische Rapperin Flohio, die Avant-Pop-Regelbrecherin Catnapp und der legendäre Einstürzende Neubauten-Frontmann Blixa Bargeld. Nach dem Mixtape "Extended" und den drei darauf folgenden EPs ist EXTLP der letzte Teil der vielleicht produktivsten Phase von Modeselektors gesamter Karriere.

play_circle_outline

monsters

you´re class, i´m trash – CD / LP+7-Inch

Release 12.11.2021

Neues Album der Schweizer Hi-Speed-Boogie-Fuzz-Garage-Trash-Rock-n-Roll-Band um Reverend Beat-Man. The Monsters wurden 1986 in Bern gegründet, als Alternative zur damaligen populären Musik (z. B. Disco, Pop, Top 40 Rock). Sie nannten dies "Teenage Primitive Rock n' Roll Chainsaw Massacre Garage Trash Mix up Rockabilly mit Punkrock und Garage" und haben sich zu einer gefragten Garagen-Punkrockband gemausert, die auf Festivals, in Klubs und großen Hallen so weit gen Osten wie Japan, gen Süden wie Brasilien und gen Norden zu den Skandinavier resit und dort audspielt. Sogar im so Wilden Westen wie New York City in Amerika. Und dann öffnet 2020 die Türen, YAHOO!!! Die Welt wurde komplett abgeschottet und die Pläne aller änderten sich! Da es in naher Zukunft keine Tourneen gäbe, war es jetzt an der Zeit, ein neues Album zu machen. So widmete sich die Band zwei Wochen, um ihren Proberaum aufzuräumen und neue Musik zu schreiben, und 3 Tage im Berner Shirt Off Studio um diese aufzunehmen. Voila! Hier hast du Rosemary's Baby den Knüppel aus dem Sack: 13 raue, laute und spritzig klingende Tracks, die live ohne Overdubs (nur der Gesang/das Geschrei') aufgenommen wurden. Textlich ist das Album eine komplette Katastrophe mit nicht viel mehr als 120 Wörtern, welche aneinandergereiht meistenfalls keinen Sinn ergeben! Es ist eigentlich völliger Quatsch, aber The Monsters lieben es! CD mit zwei Hidden Tracks, LP mit zusätzlicher 7"-Single.

play_circle_outline

damon albarn

the nearer the fountain,more pure the stream flows

Release 12.11,2021

"The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows" sollte ursprünglich ein einziges orchestrales Stück werden, inspiriert von den eindrucksvollen und vielfältigen Landschaften Islands. Kurz vorm Lockdown 2020 zog der Gorillaz- und Blur-Frontmann nach Devon/UK, baute eine Scheune zum Studio um, und komponierte und entwickelte den Song weiter - so weit, dass aus diesem schlussendlich elf eigenständige neue Tracks hervorgingen. Der Albumtitel entstammt dem John Clare Gedicht 'Love and Memory'. Ausgedehnte orchestrale Arrangements schmiegen sich auf dem Album an intime Melodien, immer wieder treten schwer einzuordnende aufwühlende Soundpassagen auf, während Albarn als Geschichtenerzähler Themen wie Zerbrechlichkeit, Verlustängste und Wiedergeburt für sich selber einordnet:

Ähnlich wie die Schönheit und das Chaos der natürlichen Welt, die das Album abbildet, dokumentiert 'TNTFMPTSF' anschaulich die emotionale Ebbe und Flut des menschlichen Zustandes.

play_circle_outline

Radiohead

kid a mnesia – 3CD / 3LP

Release 5.11.2021

Radiohead kündigen mit Kid A Mnesia eine Dreifach-Album-Veröffentlichung zum 21. Jahrestag von Kid A und Amnesiac an, welche am 5. November über XL Recordings erscheint. Sie versammelt das vierte und fünfte Album von Radiohead zusammen mit einer neu kompilierten dritten CD mit dem Titel Kid Amnesiae. Diese besteht aus ausgegrabenem Material, das aus den Kid A / Amnesiac-Sitzungen stammt. Neben alternativen Versionen und Elementen von Kid A- und Amnesiac-Albumtracks und B-Seiten enthält Kid Amnesiae das nie zuvor gehörte "If You Say the Word" (jetzt als digitale Single erhältlich) und eine bisher unveröffentlichte Studioaufnahme von "Follow me around".

play_circle_outline

snail mail

valentine

Release 5.11.2021

Es kann schon einem ganz schön erdrückenden Rucksack gleichen, wenn man als blutjunge Newcomerin mit dem Debütalbum plötzlich ins Rampenlicht rückt, zu einer Stimme ihrer Generation, von Kritikern wie Fans gleichermaßen gefeiert wird und weltweit ausverkaufte Shows vor immer größeren Menschenmengen spielt. Lindsey Jordan ist es so ergangen und auch wenn sie auf ihrem 2018-Debütalbum Lush sang "I'm in full control / I'm not lost / Even when it's love / Even when it's not", brachte das Ende einer Beziehung letztlich das Fass zum Überlaufen. Sie entschloss sich für einen letztlich 45-tägigen Rehab-Aufenthalt in Arizona - und fing dort nur mit Stift und Papier, beziehungsweise ohne jegliche Instrumente oder Aufnahme-Equipment, an am neuen Album zu arbeiten. Dieses erscheint nun am 5. November in Form von "Valentine" via Matador Records, nimmt uns alle auf eine einzigartige Odyssee voller wahrhaftiger Originalität mit und führt die Indie-Musik in eine neue Ära. Mit dem Grundgerüst des Albums zog es Jordan nach Durham, North Carolina, wo sie sich mit Brad Cook (Bon Iver, Waxahatchee) im Winter 2021 in dessen kleines Home Studio verkroch. Mit dabei waren außerdem die langjährigen Bandmitgliedern Ray Brown und Alex Bass, sowie der Techniker Alex Farrar, während nachträglich noch Streicher in den Spacebomb Studios in Richmond aufgenommen wurden. Die Erfolge der Vergangenheit, eine schmerzliche Trennung, 6 Wochen Rehab und einige seelische Narben hat Jordan mit "Valentine" hinter sich gelassen. Es ist eine Momentaufnahme einer verlorenen Liebe geworden und ein Abschluss, der die Tür zu einem bitterkalten Kapitel für sie zuschlägt.

play_circle_outline

sloppy jane

madison

Release 5.11.2021

Sloppy Jane ist der Künstlername der Songwriterin Haley Dale und das neueste Signing auf Phoebe Bridgers´ Label Saddest Factory Records. Bridgers und Dahl spielten bereits zu Teenagerzeiten in einer Band, sie machten damals noch Punkrock. Heute hat die Band mehr als ein Duzend Mitglieder und hat sich eher in ein Kammerpop-Projekt verwandelt und legt hier ein durchweg ungewöhnlich spannendes Album vor. Drei Jahre lang suchte Dahl eine Höhle, in der sie das Album mit insgesamt 21 Bandmitgliedern aufnehmen sollte - Bridgers unterstützte diese Idee und Umsetzung von Beginn an. Aufnahmen sind in einer Höhle natürlich nicht einfach: Luftfeuchtigkeit war eine Herausforderung und die Kabel wurden von oben durch ein Loch in die Höhle gelassen. Das Album ist so sorgfältig, so intim, so ausufernd, so kraftvoll und besonders geworden, dass es fast wehtut und es lässt sich deswegen auch kaum kategorisieren - es ist Bowie wenn der Song "Crying" von Roy Orbison am Ende von Harmony Korines Film "Gummo" gespielt wird, es ist My Chemical Romance trifft Sgt. Pepper, es ist zwischen Courtney Love und Queen... Kammerpop vom allerfeinsten!

play_circle_outline

curtis harding

if words were flowers

Release 5.11.2021

Drittes Album des großartigen Musikers aus Atlanta, der mit einem mitreissenden Mix aus Vintage Soul, R&B, Hip-Hop, Garage Rock und Psychedelia aufwartet. Harding singt auf dem Song "I won´t let yu down" mit Hingabe über einen klassischen Soul-Groove, der mit ansteckendem Bläserspiel, einprägsamen Backgrounds und modernen psychedelischen Sounds versehen ist: "Take your time and don’t worry baby / Everything is fine even here lately / There’s an old friend just hanging around / When you need me I won’t let you down". Als Inspirationsquelle für sein neues Album nennt Curtis seine Mutter, die im Kindesalter zu ihm sagte: "Gib mir meine Blumen, solange ich noch hier bin". Es war ein Satz, der dem talentierten Sänger und Multiinstrumentalisten über die Jahre im Gedächtnis blieb, eine Erinnerung daran, seine Liebe und Wertschätzung für die Menschen zu zeigen, die ihm wichtig sind, bevor es zu spät ist. "Das ist es, was dieses Album ausmacht", reflektiert Harding. "Ich schenke der Welt meine Blumen, jedem, der hören muss, was diese Lieder jetzt zu sagen haben

play_circle_outline

JOAN AS POLICE WOMAN & TONY ALLEN & DAVE OKUMU

the solution is restless

Release 5.11.2021

Gemeinsames Album-Projekt von Joan Wasser aka Joan As Police Woman, die von der britischen Times zur "coolest woman in Pop" gekürt wurde, mit Dave Okumu von The Invisible und dem legendären und leider kürzlich verstorbenen Schlagzeuger Tony Allen. Damon Albarn, mit dem Joan fürs vergangene Gorillaz Album zusammen arbeitete, machte sie 2019 mit Tony Allen bekannt, der von Brian Eno als "vielleicht bester Schlagzeuger, der jemals gelebt hat" bezeichnet wurde. Gemeinsam spielten sie spontan den Nina Simone Song "I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free". Von da an war die Idee geboren, ein gemeinsames Album aufzunehmen, für das mit Dave Okumu ein enger Freund der Musikerin hinzugezogen wurde. Das 2020 in Paris aufgenommene Album vereint die herausragenden musikalischen Qualitäten der drei Vollblutmusiker auf magische Weise.

play_circle_outline

war on drugs

i don't live here anymore

Release 29.10.2021

Neues Album. Auf der neuen LP versammelt die Band insgesamt zehn Stücke, welche über einen Zeitraum von drei Jahren in gleich sieben verschiedenen Tonstudios aufgenommen wurden. Die Ideen dazu hatte Granduciel zunächst mit David Hartley, dem Bassisten von The War On Drugs sowie dem Musiker Anthony LaMarca aufgenommen. Später kamen dann noch die anderen Bandmitglieder hinzu, um die Aufnahmen weiter auszuarbeiten.

play_circle_outline

orquesta akokan

16 rayos

Release 29.10.2021

Daptone Records

Das Album ein Dialog zwischen Künstlern, die in den USA und Kuba leben. Aufbauend auf Perez Prados dissonanter, nahezu avantgardistischer Vision des Mambo und der Hervorhebung des Lucumí-Subtextes kubanischer Rhythmen und Stile, erforscht, entwickelt und erweitert die Band weiterhin das reiche rhythmische Repertoire der Insel, wobei sie die Konventionen dessen, was als "Mambo" gilt, zuspitzt und dabei aus folkloristischen und religiösen Traditionen schöpft, wie sie in der Pop-Musik nur selten zu hören sind.

play_circle_outline

billy bragg

million things that never happened

Release 29.10.2021 (Vinyl am 10.12.2021)

Zehntes Studioalbum des britischen Songwriters. Bragg selbst nennt das Album ein pandemisches Bluesalbum, in welchem er Empathie als den universellen Zugang zur Musik bezeichnet, mit welcher sich die Menschen gegenseitig aufrichten und neue Lösungen finden können. Produziert wurden die 12 Songs, die sich stilistisch wie gewohnt zwischen Country, Folk und Rock bewegen, von Romeo Stodart und Dave Izumi in Eastbourne. Zum ersten Mal schreibt auch Bragg`s Sohn Jack Valero an einem der Songs mit - der Meister liefert wieder eine solide Platte.

play_circle_outline

lana del rey

blue banisters

Release 22.10.2021 (Vinyl am 12.11.2021)

Nach der erfolgreichen Veröffentlichung ihres vorherigen Albums "Chemtrails Over The Country Club" Anfang des Jahres, erscheint bereits das achte Studioalbum der ikonischen Sängerin. Blue Banisters beinhaltet die bereits veröffentlichten Songs "Wildflower Wildfire", "Blue Banisters" und "Text Book". Lana Del Rey gehört zu den einflussreichsten Künstlerinnen ihrer Generation - und das weit über die Grenzen der Musikwelt hinaus. Ihr Stilempfinden, ihr Gespür für Mode, Design und digitale Kommunikation: Ihr ganzer Ansatz hat bleibende Spuren in der zeitgenössischen Popkultur hinterlassen. Del Reys selbstbestimmtes Arbeiten beim Songwriting-Prozess und in der Studioproduktion gehören genauso dazu wie ihre eigene Definition von "Retro".

play_circle_outline

parquet courts

sympathy for life

Release 22.10.2021

Wenn eine Band in den letzten 10 Jahren von ihrer immensen Kreativität und ihrer Rastlosigkeit getrieben war, dann ja wohl die Parquet Courts! Die Discographie des Brooklyner Quartetts ist so vielseitig, wie hochkarätig - und dem steht auch ihr neues Album "Sympathy For Life" in Nichts nach! Denn hier tanzt der sich immer im Wandel befindliche Rock-Bastard zu einem neuen Beat! Das Album entstand dabei hauptsächlich durch improvisierte Jam-Sessions, die wiederum von der New Yorker-Club-Szene, Primal Scream wie Pink Floyd inspiriert wurden und dann mit den beiden Produzenten-Schwergewichten Rodaidh MacDonald (The xx, Hot Chip, David Byrne) und John Parish (PJ Harvey, Aldous Harding, Dry Cleaning) in die finale Form geschliffen wurde. Im Gegensatz zum international gefeierten (und von Danger Mouse produzierten) Vorgänger "Wide Awake!" (2018) fokussierte sich die Band beim neuen Album eher auf die Grooves als auf den Rhythmus. "Wide Awake! was a record you could put on at a party," sagt Co-Frontmann Austin Brown darüber. "Sympathy For Life is influenced by the party itself. Historically, some amazing rock records have been made from mingling in dance music culture - from Talking Heads to Screamadelica. Our goal was to bring that into our own music. Mit dem neuen Album kündigen die Parquet Courts mit "The Power of Eleven" auch ganze 11 globale Happenings um die Veröffentlichung von "Sympathy For Life" an - jedes Event ist dazu auch noch mit einem exklusiven Merch-Produkt verbunden, das es nur bei dem jeweiligen Event gibt. Beispiel gefällig? Letzte Woche zog die Gay & Lesbian Big Apple Corp Marching Band durch Downtown Manhatten und präsentierte die erste Single "Walking At A Downtown Pace" - vor Ort konnten Fans exklusive Parquet Courts Drum Sticks erstehen.

play_circle_outline

helado negro

far in

Release 22.10.2021

Der Nachfolger des vielbejubelte 2019er Durchbruchsalbum "This Is How You Smile", das damals auf Platz #7 der besten Alben des Jahres bei Pitchfork landete, entstand zum Großteil in Marfa, Texas. Dort begann Roberto Carlos Lange, der Musiker hinter Helado Negro, gerade mit seiner Partnerin, der Künstlerin Kristi Sword, während ihrer Residency am gemeinsamen Projekt "Kite Symphony" zu arbeiten, als sie von der Pandemie überrascht wurden. Statt heimzukehren, beschlossen die beiden in Marfa zu bleiben. "Gemini and Leo" ist nun das erste Musik-gewordene Lockdown-Kind dieser Zeit, handelt es doch von zwei Charakteren, die sich zuhause neu entdecken, während die musikalische Untermalung an die 80iger Club-Songs aus Robertos Jugend in Südflorida erinnert, die später in den 90igern in Hip Hop-Sampeln ihr Revival haben sollten. Diese retro-futuristische Euphorie wird getragen von Uptempo-Drums, einer funky Bass-Line von Jen Wasner (Wye Oak, Flock of Dimes) und einer warmen Prise Synths und Backing-Vocals von Opal Hoyt (Zenizen). Auf dem Rückweg nach Brooklyn, noch inspiriert von seiner Arbeit in der Wüste, kaufte Roberto kurzentschlossen ein Rhodes von dem Freund, der ihm 20 Jahre zuvor seinen ersten Synthesizer gegeben hatte. Dieses elektronische Piano war der Impulsgeber für den letzten Schliff der Songs. Die Eindrücke der Rückkehr in die nun veränderte Wirklichkeit seiner Heimat der letzten 15 Jahre findet sich dann auf den Songs "Hometown Dream" oder "Outside the Outside" wieder. "Escape is never out there, you have to go inward," reflektiert Roberto über die Entstehung des epischen neuen Helado Negro Doppelalbums in diesen außergewöhnlichen Zeiten. Es ist ein Album, das pulsiert und neue Energie spendet, ein Album, das die Düsternis des Unbekannten mit Offenheit, Freude und Wachstum empfängt.

play_circle_outline

black marble

fast idol

Release 22.10.2021

Auf dem neuen Album begibt sich Black marble aus LA auf eine Zeitreise zu den vergessenen "Bedroom kids" der analogen Ära, den heiteren Tagen der coolen Hooks und Synthies, die immer kurz davor waren, aus dem Takt zu geraten. Harmonien werden über die Weite des Raums eingespielt, und die Texte fangen Gespräche ein, die aus einem anderen Raum zu kommen scheinen, wiederholen eine zufällig gehörte Anschuldigung oder sprechen wie im Schlaf von zwischenmenschlichen Kämpfen, die auf eine unterbewusste Phrase heruntergebrochen sind. "Fast Idol" ist Stewarts viertes Album und sein zweites für Sacred Bones. Sein vorheriges Album "Bigger Than Life" entstand angesichts des kulturellen Wandels in den USA. Als er diesen erlebte, wurde ihm klar, dass er nicht auf bestimmte negative Gefühle reagierte, die unter der Oberfläche brodelten und nach außen drangen.

Mit "Fast Idol" kehrt er nun zu den Gefühlen und dem Prozess zurück, die die frühen Tage ausmachten. Er kehrt zu seinem intuitiven Songwriting-Prozess zurück, in dem die Songs als impressionistische Schnipsel alltäglicher Konflikte landen und die Menschen mit der Herausforderung kämpfen, sich in der Welt zurechtzufinden.

play_circle_outline

jackson + sellers (jade jackson & aubrie sellers)

breaking point

Release 22.10.2021 (Vinyl am 28.1.2022)

Jade Jackson und Aubrie Sellers haben sich während der Pandemie zusammengetan and präsentieren einer der überzeugendsten Duo-Alben des letzten Jahrzehnts. Gegründet wurde die Band während der Pandemie, nachdem Jackson über eine Social-Media-DM an Sellers herantrat und anfragte, ob Sellers Backing Vocals auf einem ihrer neuen Songs singen wolle. Die kreative Partnerschaft blühte schnell zu einem kompletten Duo-Projekt auf, wobei Sellers und Jackson die sofortige Chemie, kosmische Kräfte und ihren Wunsch, eine Platte zu schreiben, die ihre weitreichenden musikalischen Interessen widerspiegelt, als Gründe nannten, die ihre neue musikalische Verbindung schnell zementierten. Beide Künstler wollten vor allem ein Projekt, das ihre zugewiesenen musikalischen Identitäten herausfordert und eine deutlichere Rockrichtung in ihrem gemeinsamen Sound erforscht. "Ich wollte uns noch weiter in den Rock'n'Roll-Sound treiben, den ich schon bei meinen letzten beiden Soloalben verfolgt habe", sagte Sellers. Jackson fügte hinzu: "Wie wenn man ein Papierflugzeug in die Luft wirft, ohne zu wissen, wie weit es fliegt oder wo es landet, sind wir dem Weg dieser Platte gefolgt. Vom ersten Moment an, als Aubrie und ich zusammen sangen, spürte ich, wie sich die Flugbahn meiner Kreativität veränderte und ich der Spontaneität und der rohen, unverfälschten Kreativität den Vortritt ließ. Ich hatte noch nie so viel Vertrauen in den Prozess des Schaffens wie bei der Entstehung dieser Platte.

play_circle_outline

biffy clyro

the myth of the happily ever after – 2CD / LP+Bonus-CD

Release 22.10.2021

The Biff is back! Nur rund 14 Monate nach "A Celebration of Endings" sind die Schotten zurück mit einem neuen Album. Es ist die Kehrseite der Medaille, das Gegenstück zur letzten Platte, die Antwort auf die letzten Monate und die sich rasant verändernde Welt. Der Lockdown führte dazu, dass die Platte vollkommen anders aufgenommen wurde als alle Alben zuvor - zum ersten Mal nahmen sie in Schottland im umgebauten eigenen Proberaum auf. Ursprünglich wollte die Band nur unfertige Songideen vom Vorgänger finalisieren, dann aber änderte sich die Richtung und die Band schrieb ein komplett neues Album. In der ersten Vorabsingle "Unknown Male 01" findet sich alles wieder, was den Sound der Band ausmacht - emotionales Intro, verzerrter Vollbreakdown, hymnischer Refrain, krachende Gitarren.

play_circle_outline

dave hause

blood harmony

Release 22.10.2021 (Vinyl am 29.10.2021)

Der Titel von Dave Hauses neuem Album ist Programm. Den Nachfolger von "Kick" aus 2019 hat der amerikanische Sänger und Songwriter nämlich mit seinem Bruder Tim Hause aufgenommen. Die beiden sind schon seit Jahren ein musikalisches Team. Zehn Songs habe die Brüder für "Blood Harmony" geschrieben und aufgenommen. Dafür zogen sie im Mai 2021 nach Nashville. Um die Produktion kümmerte sich der Singer-Songwriter Will Hoge im Sound Emporium Studio. Musikalische Unterstützung gab es von 400-Unit-Gitarrist Sadler Vaden, Schlagzeuger Chris Powell und Bassist Garry W. Tallent von Springsteens E Street Band.

play_circle_outline

my morning jacket

my morning jacket

Release 22.10.2021

My Morning Jacket kündigen ihr neues, selbstbetiteltes Album an! Das neunte Studioalbum, der aus Kentucky stammenden Band um Sänger Jim James, erscheint am 22. Oktober über ATO Records! Die erste Single ´Regularly Scheduled Programming´ wurde ebenfalls enthüllt und ist der opener des Albums - ein Spack-Rock-Gewitter und dem poetischen, psychedelischen Kommentar über den Drang, sich zu betäuben, um einer schmerzhaften Realität zu entkommen - einer von mehreren Songs mit zarten Backing Vocals von Briana Lee und Maiya Sykes. In einem mehrwöchigen Prozess im 64 Sound-Studio in Los Angeles, wurde das Album aufgenommen, wobei Frontman Jim James auch die Produzentenrolle für ´My Morning Jacket´ einnahm.

play_circle_outline

body & big brave

leaving none but small birds

Release 15. Oktober 2021 (Vinyl am 22.10.2021)

The Body und Big Brave sind beides Bands, die über die Fähigkeit verfügen, mit Einfachheit, Wiederholung und detaillierten Klangatmosphären einen überwältigenden Sound zu kreieren. Big Brave formen den Sound mit dichten Gitarrenwellen und Rückkopplungen, minimalistischen und hypnotischen Crashs und emotional anspruchsvollen Gesangsmelodien. In der Zusammenarbeit verlagern sie die Schwere ihrer Kompositionen auf verwobene Schichten von Perkussionsinstrumenten und ausufernden Gitarren, die sich durch ein starkes Gerüst aus erdigem Folk ausbreiten. eide Bands wollten sich der Herausforderung stellen, ein Werk zu schaffen, das über die Grenzen der Musik hinausgeht, die sie individuell machen. Lee Buford von The Body stellte die anfängliche Herausforderung dar: gemeinsam ein Album zu machen, das an die Country- und Folk-Wurzeln von The Band erinnert. Robin Wattie von Big Brave stellte Texte und Melodielinien aus Hymnen und Volksliedern aus den Appalachen, Kanada und England zusammen. Die Wurzeln von Big Brave als minimalistische Folk-Band und die Vorliebe von The Body für Old-Time-, Country-Blues- und Folk-Musik sorgen somit für ein durchaus authentisches Country / Folk-Feeling!

play_circle_outline

Marteria (Marsimoto)

5. dimension

Release 15.10.2021

Das Album wurde von den Elektronik-Produzenten DJ Koze, Siriusmo und seinen langjährigen Weggefährten The Krauts produziert und soll trotz neuem Sound wieder an die Anfänge Marterias erinnern. In den bisher veröffentlichten Tracks „Marilyn“, „Niemand bringt Marten um“ und „Paradise Delay“ ist der neue Sound, also starke Elektro-Einflüsse, schon zu hören. Natürlich hatte Marteria früher schon solche Beats, durch die Elektro-Produzenten wird dieser nur markanter. 5. DIMENSION wird also rough, vielschichtig, einprägsam und radikal persönlich

play_circle_outline

crimer

fake nails

Release 15.10.2021 - Vinyl am 25.11.2021

Mit brennender Lust und zehn Gel-Nägeln küsst CRIMER auf seinem zweiten Langspieler «FAKE NAILS» den Kitsch, liebäugelt mit dem Dancefloor und reitet dabei furchtlos auf der Pathos Welle. CRIMER bleibt dabei ein herzhafter Discoprediger, der die wiederkehrende Beichte mit seiner sonoren Stimme abnimmt und uns von allem befreit, was uns zurückhält - sich selbst inbegriffen.
Eingepfercht in grelle Synthesizer-Schwaden erkundet er in «David», wie man heutzutage ein perfekter Posterknabe wird. Zum stetigen Takt der elektronischen Rhythmus-Abteilung werden Webcams verbrannt, über die lügende Lüstlinge, den Sänger damals zu unzüchtigen Taten genötigt haben. Und plötzlich zeigen sich Überraschungsmomente wie im Stück «Home Alone»: Zuckersüsses Gitarrenspiel in Begleitung eines verführerischen Engelchors. Der Soundtrack mit dem man nach der zerrütteten Partynacht, alleine aber glücklich nach Hause flaniert. Auch die düsteren Klänge bleiben auf «FAKE NAILS» nicht vergessen. Songs wie «I Want You To Know» betreten emotionale Schluchten, die so dunkel klingen, wie noch nie zuvor etwas im CRIMER Universum getönt hat. Doch ganz egal wohin er uns auch führt, CRIMER ist kompromisslos, wenn es um seine emotionale Hingabe geht mit dem stetigen Augenmerk auf unbestechlich einbrennende Melodien.
Aufgenommen wurde «FAKE NAILS» über zwei Monate im Norden von London. Eingeklemmt zwischen den engen Strassen und dem tiefen Himmel in einem kleinen Wohnzimmer, vollgestopft mit Synthesizern aus goldenen Zeiten, beobachtete CRIMER gelegentlich wie der Tontechniker von Coldplay im Haus gegenüber seinen Garten pflegt. Einmal lud man gar den Schlagzeuger von Elbow ein, um Bongos und dergleichen einzuspielen. Meistens war man jedoch auf sich alleine gestellt in Begleitung des öden Wetters und den viel zu nahen Wänden des Treppenzimmers. «FAKE NAILS» vibriert genau in diesem irdisch rohen Rhythmus zu einem natürlichen Beat, dem die Elemente folgen, wenn sie nahe genug sind, um sich zu verbinden.

play_circle_outline

le ren

leftovers

Release 15.10.2021

Zärtliche Schönheit und lebendige Anmut offenbart das von Chris Cohen produzierte Debutalbum der meist mit wenig mehr als einer geschlagen oder gezupft gespielten Akustigitarre ausgerüsteteten Folksängerin, deren großes Stimmspektrum innerhalb der kargen Instrumentierungen umso bemerkenswerter ist, weil sie mit ihrer Mut machenden, virtuos vorgetragenen Melodik mit ihrem kristallinen Stimm-Timbre eine Klarheit an den Tag legt, die an klassische Ikonen wie Joni Mitchell, Vashti Bunyan oder Karen Dalton oder auch an Adrienne Lenker erinnert und doch amerikanisches Folksongwriting im Jetzt repräsentiert. Das Album bietet zu gleichen Teilen Melancholie, tiefe Liebe und Heiterkeit, um Trauernde aufzumuntern. Ein zusätzlich manchmal auch von Pedal Steel, Banjo, Geige und auch Drums und Bass begleitete Patchwork persönlicher Lieder über verschiedene Beziehungen, zu dem auch u.a. Buck Meek (Big Thief) oder Tenci mit eingespielten Parts beitrugen.

play_circle_outline

freestylers

other worlds

Release 15.10.2021 (Vinyl am 29.10.2021)

So sehr gebraucht wie nie und mit neuen Sounds, die Genres und Grenzen sprengen und Licht am Ende des Tunnels aufzeigen. Bunter Mix aus Drum and Base, Hip-Hop, Elektro, Dub, Breakbeat und allem dazwischen und mit Gästen aus aller Welt wie Plump DJs, Blapps Posse, Laura Steel, Scarlett Quinn, MC Spyda, Tenor Fly, Hyperactive MC, Mad Doctor X und K-OSS. Das hier ist für die großen Bühnen und Festivals in lauen Sommernächten.

play_circle_outline

she drew the gun

behave myself

Release 15.10.2021 - Vinyl am 29.10.2021

Das britische Quartett um Songwriterin Louisa Roach legt sein neues Album vor. Der Nachfolger des von der Kritik hochgelobten "Revolution Of Mind", von BBC 6 Music als eines der Alben des Jahres 2018 ausgezeichnet, wurde von Ross Orton (Arctic Monkeys, The Fall, The Kills, Working Men's Club) produziert. In ihren Songs singt die gebürtige Liverpoolerin über die Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten innerhalb der britischen Gesellschaft, die sich häufenden Essensausgaben, den Protest und das Zelebrieren des Außenseitertums. Verpackt ist das Ganze in ein fuzzy Psych-Pop Gewand, welches immer wieder von Gitarren durchbrochen wird

play_circle_outline

ophelias

crocus

Release 8.10.2021 (Vinyl am 12. November 2021)

Zweitling des auf die US-Ostküste verteilten Quartetts um Sängerin Spender Peppet und Violinistin Andrea Fuentes. Ihr Trademark Sound irgendwo zwischen Indiepop/Sadrock/Post-Rock klassischer US-Prägung mit leichtem Country-Twang ist wunderschön soft und ideenreich, und so sind auch diese Songs eine wahre Freude (wie der Labelname schon vermuten lässt). Vor Jahren wäre so eine Band auf Tour mit Rilo Kiley o.ä. gegangen, heute sind solche Referenzen nicht mehr nötig, sie spielen tatsächlich in einer Liga mit Bands wie (frühen) Low, Laura Veirs, und v.a. die legendären Ida fallen immer wieder ein, denn diesen wunderbar fragilen Vibe bringen The Ophelias sehr schön rüber, und das ist nicht so easy. Großartige Platte die vermutlich noch immer nicht die Aufmerksam generieren wird die einer solchen Band zukommen sollte, aber was soll´s. Fantastisch!

play_circle_outline

sufjan stevens & angelo de augustine

a beginner's mind

Release 8.10.2021 (Vinyl am 22.10.2021)

Die beiden Musiker hatten sich für eine einmonatige Songwriting-Auszeit in die Hütte eines Freundes zurückzogen und sahen sich nach jedem Arbeitstag einen Film an, um sich zu entspannen. Das resultierende Album besteht aus 14 Songs, die (lose) auf (meist) populären Filmen basieren - anspruchsvoll, anspruchslos und alles dazwischen. Wunderschöner Folk-Pop, mit zweistimmigen Harmonien von sich perfekt ergänzenden Stimmen. Für Fans von Simon & Garfunkel, genau der Sound, den sich die Sufjan Stevens Follower von ihm wünschen.

play_circle_outline

isolation berlin

geheimnis

Release 8.10.2021 (Vinyl am 22.10.2021)

Auf dem "Geheimnis" betitelten 3ten Album sprechen sie alles an, wofür wir uns fürchten: Liebe, Hass, Fußball, Nina Hagen. Dennoch, wenn es eine geheimnisumwitterte Band in Deutschland gibt, dann ist das Isolation Berlin. Wo die Fans nicht unterscheiden können zwischen Rollenprosa und persönlichen Enthüllungen, zwischen der Bühnenfigur und der Privatperson, wo der Performer ein echter Star und zugleich einer von uns ist - seltsam aber möglich! Isolation Berlin sind mit ihrem Sänger Tobias Bamborschke über die letzten Jahre zu großen Songwritern gereift. Gemeinsam haben sie elf Songs produziert und sich dazu in der Abgeschiedenheit ihres neuen, selbsteingerichteten Studios in Berlin-Buch auf ihre größte Stärke besonnen: Auf ihr Songwriting und das Erzählen von Geschichten. Geschichten aus einem beschädigten Leben. Geschichten von Außenseiter:innen, von Abstürzen, von enttäuschter Liebe und von dem ewigen Weiter, das uns mit jeder geschlagenen Snaredrum um die Ohren fliegt. Die Musik ist im Vergleich zu den Vorgängeralben irgendwie anders geraten. Das sind Isolation Berlin, ABER! Kein Gramm Fett. Rockriffs sind fast vollständig verschwunden. Die Band lässt dem Textvortrag viel Luft. Arrangeur und Gitarrist Max Bauer hat viele Streicher um den Gesang herum arrangiert und setzt die E-Gitarre sparsamer ein. Auch die Rhythmusgruppe aus Specht und Cöster hatte beim Einspielen offenbar den Trip-Hop-Sound von Portishead oder Jean-Claude Vannier im Sinn, eher jedenfalls als den einer klassischen Rockband. Diese Band ist einzigartig, sie ist der Punkrock-Diamant unter den Pop-Klunkern, ein gesplitterter Spiegel, ein verlorener Turnschuh, ein Déjà-vu aus der Zukunft und überhaupt ein seltener Glücksfall. Fatalistisch, rein, am Abgrund tänzelnd.

play_circle_outline

badbadnotgood

talk memory

Reease 8.10.2021

Organischer Jazz an der Schwelle zu soundtrackartigen Welten. Die über die Jahre zu Shooting Stars gewachsene kanadische Formation (Alexander Sowinski (Drums), Chester Hansen (Bass) und Leland Whitty (Gitarre und Holzbläser) liess sich für dieses Album fast 5 Jahre Zeit, ging nach Jahren des Tourens in eine Pause, die auch zur musikalischen Selbstfindung genutzt wurde. Jeder Song des rein instrumentalen Albums ist ein lebender Organismus, der auch spiegelt, daß die Band mehr das Kollektiv als das Ego bei den kompositionen vorangestellt hat. Die Reise reicht von Fusion-Jazz mit progressivem Gestus und auch mal angezerrter Gitarre und futuristisch klingendem Keyboard ("Signal from the Noise" bis hin zu introvertierteren Klangspielen mit einem spirituelleren Jazz-Approach und verspielte Late Night-Eskapaden mit Nähe zum Freejazz und auch Streicherornamente sorgen für memorable Tupfer innerhalb des weit gesteckten Rahmens. Bei 4 Songs war die brasilianische Jazzikone und Arrangeur Arthur Verocai beteiligt, auch Laraaji und die Harfinistin Brandee Young

play_circle_outline

thrice

horizons/east

Release 8.10.2021

Das 11te Album veranschaulicht Kunst als ein Werk des Erkennens - die menschliche Aufgabe, sich selbst inmitten von Details, Katastrophen und Segnungen als ein unerbittlich relationales Phänomen wahrzunehmen, unter anderem. Es malt eine abenteuerliche und üppige Landschaft, gemischt von Scott Evans, von der Band selbst produziert und in ihrem eigenen New Grass Studio aufgenommen. Innerhalb des kraftvollen "Scavengers" fordert über einem dunklen und komplizierten Geflecht aus Gitarren- und Schlagzeug-Grooves der Text heraus, die Themen und Informationen zu erkennen, die uns verbinden, im Gegensatz zu dem, was uns zersetzt und zerstört. Für Sänger Dustin Kensrue ist der Song eine Sache der Vergangenheit - aber irgendwie auch nicht. Ob verloren in einer Medien-Diät, die im Wesentlichen eine Desinformations-Pipeline ist, oder, damit zusammenhängend, gefangen in der Angst vor einer Zukunft des ewigen bewussten Schmerzes, Kensrue spricht von "toxischen Weltanschauungen, die ich einst bewohnte", und in Wahrheit "eine Menge Leute, die ich liebe, sind immer noch an diesem Ort". Aus einer globalen Pandemie mit einem erneuerten Situationsbewusstsein, hart erkämpften Einsichten und einem neuen Album hervorzugehen, ist die Art von Schritt, die wir in den letzten zwanzig Jahren von Thrice erwartet haben. Mit "Horizons/East" sprechen Kensrue und seine Bandkollegen mit Offenheit und Mut die zerbrechlichen und unbeholfenen Arrangements an, die als Zivilisation durchgehen, während sie uns einladen, bewusster in unserem eigenen Leben zu verweilen. Ohne die Energie und die harte Kante ihrer früheren Alben aufzugeben, haben sie uns ein zutiefst meditatives Werk geschenkt, das als musikalische Aufforderung zur täglichen Achtsamkeit dient. Einige der Kompositionen begannen sogar mit offenen Herausforderungen, die sich die Band selbst gestellt hat, wie z.B. einen Song mit Quartakkorden zu bauen, die sie in einem Großteil des von ihnen geliebten Jazz gefunden haben, oder die Fibonacci-Folge zu nehmen und sie in ein Gitarrenriff zu verwandeln. Thrice scheinen immer darauf erpicht zu sein, in diese ihnen unbekannten Räume hinauszugehen, unsicher, wo ihre Füße landen werden, und diese neue Platte ist keine Ausnahme. Horizons/East ist ein Soundtrack für tiefere Träume.

play_circle_outline

efterklang

windflowers

Release 8.10.2021

Neues, sechstes Album der drei Dänen Caspar Clausen, Rasmus Stolberg und Mads Brauer.

Das neue Efterklang-Album Windflowers, das am 8. Oktober bei City Slang erscheinen wird, ist ein wirklich unglaubliches Album, ein ausuferndes geniales Werk vergleichbar mit ähnlich überraschen Late-Bloomern wie Merriweather Post Pavilion von Animal Collective zum Beispiel. Jedes Jahr, wenn der Frühling kommt, erblüht ein Meer an winzigen Blumen auf dem dänischen Waldboden. Sie sind eine Farbexplosion, ein Symbol der Hoffnung und des Wandels und verschwinden so schnell wie sie gekommen sind und zeigen den ständigen Kreislauf der Natur. Umgangssprachlich sind sie als Windflowers bekannt.

play_circle_outline

strand of oaks

in heaven

Release 1.10.2021

Das achte Album der Band um Tim Showalter bietet eine "hoffnungsvolle Reflexion über Liebe, Verlust und Erleuchtung" – mit Gästen wie My Morning Jacket oder Smashing Pumpkins. Über "In Heaven" zu sagen, es gehe darum, Trauer zu überwinden, wäre zu einfach als Beschreibung. Das Album wurde im Oktober 2020 mit Kevin Ratterman bei Invisible Creature in Los Angeles aufgenommen. Carl Broemel (My Morning Jacket) ist auf dem Album an der Gitarre zu hören, während James Iha (The Smashing Pumpkins) Gesang und Gitarre für "Easter" beisteuerte. Bo Koster (MMJ, Roger Waters) spielt Keyboards, Cedric LeMoyne (Alanis Morrissette, Remy Zero) den Bass, Scott Moore die Violine und Kevin Ratterman seine monströsen Drums. Mit cleanen Klängen, Jeff Lynne-artiger Akustik und feinstem Songwriting nähert sich Tim Showalter hier souveräner und poppiger denn je seinem wahren Sound an. Das wissen Pitchfork, Rolling Stone, Consequence, New Noise Magazine, Under the Radar, Brooklyn Vegan, PopMatters, NPR Music, Stereogum und viele mehr zu schätzen.

play_circle_outline

pond

9

Release 1.10.2021

Schon mit der vorab veröffentlichten Single "America's Cup" sowie dem Titeltrack "Pink Lunettes" fangen die Australier auf "9" das anarchische Gefühl der Unsicherheit wieder ein und ist näher als je zuvor an der kreativen Supernova, die so viel von der Musik der Band durchglüht hat.

Produziert von Pond und gemischt von Jay Watson und James Ireland, werden ihre Erkundungen auf "9" in elektrisierende Ausbrüche reiner Psych-Pop-Freude gebündelt. Kein einziges Stück überschreitet die Fünf-Minuten-Marke. Vor allem aber vermittelt "9" ein Gefühl von kreativer Unbekümmertheit und einfach nur Spaß. Ursprünglich wurden Pond um die Dekaden-Wende 2010 als "Royal Trux-cum-Cream-Power-Trio" von Allbrook mit Jay Watson und Joe Ryan gegründet. Kurz darauf kam Jamie Terry hinzu, und James Ireland vervollständigte später das unbändige Fünfergespann. POND sind sehr produktiv und können auf beeindruckende acht Studio-Alben in ihrem ständig wachsenden Repertoire verweisen. 2019 war ein Meilenstein für das einzigartige Kollektiv mit der Veröffentlichung ihres bisher von der Kritik am meisten gefeierten Albums, "Tasmania".

play_circle_outline

audiobooks

astro tough

Release 1.10.2021 (Vinyl am 7.1.2022)

Freak-Pop vom Feinsten des Duos, welches aus Sängerin/Autorin/Visual Artist Evangeline Ling und Multi-Instrumentalist/Produzent/Mixer David Wrench (Frank Ocean, The xx, Caribou) besteht. Chaotische Energie und Verrücktheit treffen auf abwechslungsreiche Popsongs, die die gesamte Gefühlspalette abdecken - fröhlich, wild, wütend, kraftvoll, komisch, intensiv. Ling klingt dabei ab und zu sprechend wie Kate Tempest, dann wieder aggressiv und ausbrechend. Ein kreativer Prozess zwischen zwei Menschen, der wohl nie abgeschlossen ist.

play_circle_outline

various (daptone)

daptone super soul revue - live at the apollo – 2CD / 3LP+Book

Release 1.10.2021

Daptone ist seit nunmehr 20 Jahren die vornehmliche Quelle für zeitgenössische Soulmusik und und feiert dies mit den Aufnahmen der besten Auftritte von drei ausverkauften Abenden im legendären Apollo Theatre. Auf den ersten Blick ist das Album die Demonstration des schieren Talents, das dazu beigetragen hat, Daptone zu dem Label zu machen, das es heute ist. Durch das Ableben ihrer geliebten Brüder und Schwestern, Sharon Jones, Charles Bradley, Naomi Shelton & Cliff Driver, hat die Veröffentlichung jedoch eine bittersüße Dimension, da sie nicht nur Erinnerung an ein freudige Ereignis ist, sondern zudem ein Tribut an das Vermächtnis geschätzter Künstlerinnen und Künstler. 26 SOngs von Sharon Jones & Dap-Kings, Naomi Shelton & Gospel Queens, Antibalas, Menahan Street Band, Daptones, Charles Bradley, Budos Band.

play_circle_outline

tirzah

colourgrade

Release 1.10.2021

Auch als Ltd.-Colored Vinyl-Edition erhältlich (CHF 33.90)

Nachfolger des Kultklassikers Devotion aus dem Jahr 2018. Es bildet eine unterbewusste Momentaufnahme aus einem Jahr, in dem Tirzah zum ersten Mal regelmäßig live spielte. Es wurde kurz nach der Geburt ihres ersten Kindes und kurz vor der Geburt ihres zweiten Kindes aufgenommen. Das Album erkundet Genesung, Dankbarkeit und Neuanfänge und präsentiert eine Sängerin, die zum ersten Mal die besondere Liebe zwischen Mutter und Kind entdeckt, während sie gleichzeitig als Künstlerin arbeitet. Colourgrade fängt sowohl das Großartige als auch das Beängstigende, die Erschöpfung und die Erholung ein und ist ein lustvoller Spaziergang durch ihre innersten Gefühle. Wie immer ist eine Tirzah-Platte eine Familienangelegenheit. Damit sind nicht nur Oma und Opa gemeint, sondern die erweiterte CURL-Crew, zu der neben Mica Levi auch Coby Sey gehört. Der jüngere Bruder des Produzenten Kwes, der Colourgrade abgemischt hat. Es ist diese natürliche, kollaborative Energie, die Tirzahs Musik frisch und progressiv hält.

play_circle_outline

liminanas & laurent garnier

de pelicula

Release 24.9.2021

Ein aussergewöhnlicher, hitziger Roadmovietrip in Albumform, konzipiert von den Ikonen des französischen Psychedelic-Garagen-Rock, dem aus dem Ehepaar Lionel und Marie bestehenden The Liminanas aus Perpignan und dem visionären, musikalisch seit Jahrzehnten mit auch musikalischer Weltoffenheit verschiedenster Art begeisternden französischen Techno-Pionier DJ und Produzenten Laurent Garnier. Ihr gemeinsames Album ist die musikalisch aufregend umgesetzte, hypnotisierende Zusammenführung von Filmen "Atemlos", "Wild at Heart " und "Natural Born Killers" in auditiver Form und besitzt einen unwiderstehlichen Film Noir-Charme, aufgebaut auf einer mitreissenden musikalischen Mischung, die an Can, Serge Gainsbourg und das Brian Jonestown Massacre erinnert und von repetitiven Figuren mit Vintage-Flair und motorischem Powerdrive angefeuert wird, angelegt zwischen psychedelischem Vibrieren, Fuzz-Pedal-Gitarren, töftem 60s- Beat für die Ewigkeit und subtil analog-elektronischen Samples, Gitarren-Twang und Sonnenaufgangsstreichern, nocturnalen Eskapaden mit flirrenden Sounds und Samples innerhalb einer Atmosphäre aus mysteriösem Thrill und latenter Gefahr. Das Album erzählt die Geschichte der beiden Teenager-Schurken Juliette und Saul in einem Set zwischen Hitze und billigem Schnaps an der Südgrenze zu Spanien. Innerhalb dieses exzellenten, in Trance-Zustand versetzenden Soundgemischs mit seinen in die Ewigkeit weisenden psychedelischen Umdrehungen sorgen immer wieder die von der französischsprachigen Spoken Word-Stimme und wechselnden Gesangsstimme der Liminanas mit einem unwiderstehlichen Charme erzählten Story-Passagen mit Schauplätzen wie schmutzigen Bordellen, Untergrund-Dance-Clubs und 60s-Vintage-Wohnwägen und zusätzlichen Protagonisten wie Professor X für die entsprechende Einbettung.

play_circle_outline

quicksand

distant population

Release 24.9.2021

Album Nummer vier der wiedergeborenen New School-Legende um Walter Schreifels, nach vier Jahren also das zweite nach dem Comeback. Beim ersten Hören sind die 11 neuen Songs deutlich druckvoller und mächtiger, was dem Sound gut tut, und einen interessanten Weg fortsetzt, der die Band nach wie vor relevant bleiben lässt. Gerade die melodischen Parts sind so eingängig, dass sie wieder zur Referenz werden könnten, und das ist nun wirklich eine interessante Überraschung. Geiler Groove wie je her, klar ein Blast from the Past, aber ein guter. Groovecore-meets-DC-Post-Hardcore wie man ihn in den 90ern mit abgeleckten Fingern verschlungen hat, aber zu wenige Bands dieses Level erreichten.

play_circle_outline

suuns

the witness

Release 24.9.2021

Das neue Album markiert eine gewitzte, unkonventionelle Linkskurve und zeigt das Trio in seiner angenehmsten, offensten Form. Selbst aufgenommen und selbst produziert über den Großteil des Jahres 2020, ein Jahr voller Streit, Einsamkeit und Reflexion, zeigt "The Witness" die Band mit einer Lupe über ihren eigenen Standardzustand des Spielens und Auftretens. Es ist eine rasche Abkehr vom Vorgänger-Album "Felt" und erfreut sich daran, zufällige Ideen in ihren embryonalen Demo-Versionen zu ernten, als ob man ein glorreiches Feuerwerk in den Himmel entlässt. Mit dem Ausstieg von Max Henry als Vollzeitmitglied im Jahr 2018 und dem Wohnort-Wechsel von Ben Shemie, der jetzt einen Ozean entfernt in Paris lebt, manifestierte sich eine neue Herausforderung für das Trio, sich wieder zu finden, sowohl sozial als auch kreativ. Mehr als jede andere SUUNS-Platte verwendet "The Witness" eine Jazz-Mentalität, die einen kontinuierlichen Vibe über die Vorstellung von separaten Kapiteln stellt. Es gibt eine Ebene der Entspannung, des Akzeptierens der Urinstinkte der Band und einen konzentrierten Versuch, diese Instinkte zu maximieren und zu überarbeiten.

play_circle_outline

various (velvet underground)

i'll be your mirror - a tribute to velvet underground & nico – CD / 2LP

Release 24.9.2021

Auch als Ltd.-Colored 2LP Vinyl-Edition erhältlich.

Die Veröffentlichung von "The Velvet Underground & Nico" mit seinem ikonischen Warhol-Cover war 1967 ein bahnbrechendes Ereignis, das einen Prozess ästhetischer Infiltration in Gang setzte, der bis heute anhält. Das Debütalbum der Band versetzte quasi im Alleingang die Grenzen dessen, was Rockmusik zu leisten oder auszudrücken imstande war, prägte. "I'll Be Your Mirror: A Tribute to the Velvet Underground and Nico" enthält Aufnahmen u.a. von Thurston Moore feat. Bobby Gillespie, Fontaines D.C., Kurt Vile, Matt Berninger, Iggy Pop & Matt Sweeney, King Princess, Michael Stipe, Courtney Barnett und St. Vincent & Thomas Bartlett. Es ist ein Track-by-Track-Tributalbum, bei dem jeder der Originalsongs neu eingespielt wurde.

play_circle_outline

ärzte

dunkel – CD / 2LP im Schuber mit Girlande

Release 24.9.2021

Sind das wirklich die Ärzte? Gerade mal ein Jahr rum seit dem letzten Album. HELL hieß "äh" heißt es, und sie haben sich dafür immerhin acht Jahre Zeit genommen. (Nun ja, brutto jedenfalls.) DUNKEL. Ernsthaft jetzt? Warum machen die das? Weil sie es können?! Natürlich sind BelaFarinRod längst so etwas wie eine Ikone, die sich keinen Kopf darüber zerbricht, ob man es allen - geschweige denn irgendjemanden - recht machen sollte. Die seit jeher einfach das macht, was sie am Besten kann: die Àrzte sein. Im Zweifelsfall ohne Rücksicht auf (eigene) Verluste, aber am Ende eben doch immer einfach nur komplett überzeugend. Drei Touren stehen an, zwei Alben sind im Gepäck. Nie vorher hatten die ärzte-Fans so eine Fülle an neuem, bisher nicht live vorgetragenem Material. Segen und Fluch ist das, denn wer wirklich textsicher sein will, hat jetzt 19 Smash-Hits mehr zu verinnerlichen. 19 neue Songs, die wieder in allen Töpfen wildern und doch so etwas wie die Seele der die Àrzte kondensieren. 19 Songs, die in ihrer Gänze erstaunlich geschlossen wirken, obwohl sie bei aller Kompaktheit jeweils ein ganzes Universum umfassen. Musikalisch und textlich. Es sind die Àrzte. Besser als Kapitalismus. Manchmal auch mit Karnickelfickmusik. Oder gerade damit. Denn das ist das Kerngeschäft: Die Beste Band der Welt.

play_circle_outline

laura stevenson

laura stevenson

Release 17.9.2021 (Vinyl am 29.10.21)

Das Album folgt auf Stevensons 2019 erschienenen Karrieremeilenstein "The Big Freeze", der für sein "fein detailliertes, herzzerreißend intimes Songwriting" (All Songs Considered) gefeiert wurde und 2020 beim NPR Tiny Desk zu den 20 Besten des Jahres zählte. Produziert von John Agnello (Sonic Youth, Dinosaur Jr., Kurt Vile) im The Building in Marlboro, NY, ist Laura Stevenson eine durch und durch schöne Platte, ein aufrichtiges Porträt eines menschlichen Herzens in all seinen lebendigen Farben. Mehr als alles andere geht es darum, sein ganzes Selbst im Angesicht derer, die man liebt, zu ertragen, unbequem und entblößt, aber vital, präsent.

play_circle_outline

kraake (baze & fabian m. müller)

kraake

Release 17.9.2021

Kraake sind Fabian Müller und Basil Anliker. Sie legen ihr Delirium frei: Wenn du hinhörst, dann hörst du die Albula gurgeln, den Zikadenchor, wie die Stimme sich fast verheddert, überschlägt. Wenn du willst, hörst du die Kirche läuten und die Stadt in der Ferne. Eine Liebeserklärung, auch ohne die drei Worte unmissverständlich. Eine Versöhnung mit dem Unfertigen, das mit der Welt und ihren täglichen Untergängen vielleicht am besten fertig wird

play_circle_outline

jose gonzalez

local valley

Release 17.9.2021

Neues, viertes Album mit 13 nachdenklich stimmenden, akribisch ausgearbeiteten Songs des Mitglieds von Junip. Die Gitarre – dein zuverlässiger hölzerner Anschmiegfreund und Sentimentalitätsindikator. Das zarte, mäandernde Zupfen der Klampfe bekommt einen Wirkungskreis zugestanden, der zugleich weite Interpretationsfelder bei nahen Begegnungen zulässt. Du spürst die unmittelbar gehauchte Wärme an Deinem Ohr, so nahe scheint José zu sein; So nahe, dass man nur beschämt auf den Boden denn den Künstler anschauen möchte, um in keinen unbewussten Intimkreis zu gelangen.”

Bekannt wurde der Junip-Frontmann bereits mit seinem Debütalbum “Veneer” von 2003 und dem darauf enthaltenen Cover von The Knife‘s großem Hit “Heartbeats”.

Die 13 Songs des neuen Albums wurden im Studio Koltrast Hakefjorden aufgenommen, das José im Sommerhaus seiner Familie nördlich von Göteborg eingerichtet hat. Darauf singt er zum ersten Mal in allen drei Sprachen, die er spricht, nämlich Schwedisch, Englisch und Spanisch.

play_circle_outline

moor mother

black encyclopedia of the air

Release 17.9.2021

Eine aussergewöhnliche Mischung aus experimentellem Spiritual Jazz und Poetry-Hiphop, verwoben mit den für sie typischen soundscape-artigen Texturen, die in ein Album münden, daß mehr als bisherige MM-Alben vom Rapgesang geprägt ist, aber gleichzeitig auch mit dem Verweben von Beats, waberndern Noise-Sounds, einem Allerlei aus Stimmen und Sounds und Instrumenten, Livepercussion und Rhodesklängen und Flöten und avantgardistischer Lautmalerei mit einem Bein in kunstvoller Electronic, mit einem Bein bei einer ganz eigenwilligen Version von gesellschaftskritischem Hiphop und mit einem dritten Bein beim Avantgarde-, Free- und SpiritualJazz zuhause ist. Das Album dreht sich inhaltlich um die Erforschung von Erinnerungen, Prägung und Zukunft,. Es weht durch einen unberührten Raum wie die geisterhafte Schlacke einer brennenden Welt, ohne Bindungen an Konventionen erstreckt es sich über die Weitläufigket des Universums. MM fasziniert mit einem geisterhaften und mysteriösen Look, zu dem auch der Einsatz mäandrierender, seltsam anmutender Samples gehört. Entstanden mit dem Soundscape-Künstler und Produzenten Olof Melander.

play_circle_outline

craver

sign of the circle – 7-inch-Release

Release 17.9.2021

CRAVER durchbrechen den kalten Zeitgeist mit Passion für Lust und Verschmelzung mit tiefem Respekt gegenüber allen Menschen. Überzeugt, dass kein Ozean je noch so wild wie die Liebe sein kann, kombinieren CRAVER ihr begehren nach Sehnsucht und tiefer gegenseiter Freude mit ordentlich Metal heavyness .

Mit ihrer musikalischen Verführung bringen die Gods Of Love deine Fantasie zurück in die stürmischen Zeiten der Rock und Metal Musik. Inspiriert vom universellen Zyklus von Vergehen , Leben und Werden , veröffentlichen CRAVER zwischen dem 17. September 2021 und 22. März 2022 drei 7-Inch Platten.

Mit ihren sechs Heavy Rock Hymnen zelebrieren CRAVER mit allen von Euch Rock Göttinnen und Göttern die ewige Anziehung und den Frieden einer jeden Seele.
Stay wild and heavy und lässt mit eurer Liebe und Sehnsucht jeden Horizont entflammen .

play_circle_outline

phenomden

streunendi hünd

Release 17.9.2021 (Vinyl im März 2022)

Phenomden ist zurück mit einem neuen Album und einer ausgedehnten Clubtour: das fünfte Album «Streunendi Hünd». Zu hören sind zehn abwechslungsreiche Songs, mit denen Phenomden neue musikalische Wege beschreitet. Soul mit Anlehnungen an die frühen 70er Jahre, verzerrte Gitarren, zeitgemässer Reggae – Phenomden überrascht seine Fans mit einem vielfältigen Dialektalbum. Er zeigt damit, dass ausgezeichnetes Songwriting und gute Geschichten nicht an einen einzigen stilistischen Ausdruck gebunden sind.

play_circle_outline

jordan rakei

what we call life

Release 17.9.2021

Sein bisher verletzlichstes und intimstes Album, dessen Texte von den Lektionen handeln, die der in Neuseeland geborene, in Australien aufgewachsene und in London lebende Multi-Instrumentalist, Sänger, Produzent und Songwriter während einer Therapie über sich selbst gelernt hat. Während der Kern des 4ten Albums den Fans seiner Neo-Soul- und Hip-Hop-beeinflussten Arbeit vertraut sein wird, taucht er hier auch tiefer in seine Klangwelt ein und verschmilzt Elektronisches mit akustischen Klängen, raue Grooves mit Ambient-Atmosphären. Die Umsetzungen wirken detaillierter und texturierter als zuvor, auch, weil er zum ersten Mal mit seiner kompletten Band während des Schreibprozesses arbeitete

play_circle_outline

Bob Dylan

springtime in new york - bootleg series vol. 16 – 2CD / 2LP

Release 17.9.2021

Am 17. September veröffentlicht Bob Dylan ein neues Album und damit ein weiteres Kapitel seiner Bootleg Series „Bob Dylan – Springtime In New York/The Bootleg Series Vol. 16 (1980 – 1985)“.

Das neuste Kapitel der von Fans und Medien gleichermaßen hochgelobten Serie beschäftigt sich mit der etwas in Vergessenheit geratenen Schaffensphase Dylans in der ersten Hälfte der 1980er Jahre. In den frühen Achtzigern, wo sich die Musikindustrie mit vielen neuen medialen Trends und technischen Neuerungen konfrontiert sah, von MTV über die CD bis zum Digital Recording, schrieb Bob Dylan die Songs für die beginnende neue Dekade und schuf mit diesen Aufnahmen, die er auf insgesamt drei Alben („Shot Of Love“ 1981, „Infidels“ 1983 und „Empire Burlesque“ 1985) veröffentlichte, ein neues Kapitel in seinem Oeuvre. „Springtime In New York“ beleuchtet diese spannende Periode mit bislang unveröffentlichten Outtakes, Alternativversionen von Songs, Probe- und auch einigen Live-Aufnahmen.

play_circle_outline

mono

pilgrimage of the soul – CD / 2LP

Release 17.9.2021

Das Gesamtwerk der japanischen Postrock-Band mutet wie ein über die Jahre gebautes Hochhaus an, das nach bisheriger 22-jähriger Bauzeit an dem Punkt angelangt ist, an dem die Wolken auf Augenhöhe des 11ten Stockwerks vor dem inneren Auge vorüber ziehen. Mit traumwandlerischer Sicherheit, aber auch einem auch hier wieder neu erwachten explorativen Geist begeben sich Mono auf eine im Albumformat ausgeprochen stimmige Seelenwanderung, die ihre Qualitäten bündelt und mit gebündelter Kraft und eine erstklassig inszenierte Dynamik Täler und Gipfel durch- bzw. überschreitet. Die ruhiger gehaltenen, instrospektiven Passagen nehmen die Hörer-Seele mit oft leicht unwirklich erscheinender Ästhetik und auch kammermusikalischem Approach gefangen und offenbaren wundervolle Tal-Landschaften, aus denen Mono manchmal schneller, manchmal über gewundene Wege und stetige Steigerungen in die mit verzerrt perlenden oder gleissenden Gitarren und grandiosem Schlagzeug gestalteten Bergregionen aufsteigen. Unterstützt von auch Streichern und Orchester und Keyboardeinsatz zelebrieren sie hier einige der besten Songs ihrer Karriere wie das die Fantasie anregende mit klasse Zusammenspiel von Gitarre, Orchester und Drums begeisternde "Innocence" mit einem Distortion-Ausbruch wie ein Knall, das ebenso geniale 12-minütige "Hold Infinity in the palm of your hand", das harte und distortion-gerecht schiebende "Riptide" oder das erhabene "To see a World". Die Dichotomien aus Leise und Laut enthüllen eine grandiose Magie. Mono unterstreichen ihren Status als beste Postrockband neben Mogwai und überraschen mit einer stilistisch auch neue Regionen erkundenden, in ihrem Ausdruck exzellenten und umfassenden Scheibe, dem vielleicht besten ihrer Karriere.

play_circle_outline

low

hey what

Release 10.9.2021

Das 13te Album ist die erste Veröffentlichung der Band seit "Double Negative", einem der am besten rezensierten Alben des Jahres 2018, und das dritte mit dem Produzenten BJ Burton. Auf dem neuen Album konzentriert sich die Band auf ihr Handwerk, hält sich aus dem Getümmel heraus und hält an ihrem Glauben fest, neue Wege zu finden, um den Zwiespalt und die Freude des Lebens auszudrücken und um die Dualität der Existenz in Hymnen zu verwandeln, die wir teilen können. Diese zehn Songs - jedes um seinen eigenen, unmittelbaren und unbestreitbaren Hook herum gebaut - werden durch die lebendigen Texturen, die sie umgeben, beschleunigt. Die unaussprechlichen, vertrauten Harmonien von Alan Sparhawk und Mimi Parker brechen wie eine Rettungsinsel durch das Chaos. Schichten von verzerrten Klängen häufen sich mit jeder neuen Strophe - aufbauend, brechend, kolossal, dann zurückhaltend, ein feierliches Gelübde, das nur geflüstert wird. Es wird Zeit sein, die Musik und Kunst dieser Zeit zu enträtseln und ihr eine Bedeutung zuzuschreiben, aber der kreative Moment blickt nach VORN, mit Zähnen.

play_circle_outline

james blake

friends that break your heart

Release 10.9.2021 (Vinyl am 8. Oktober 2021)

Der britische Electronic-Musiker James Blake hat sein neues Konzeptalbum FRIENDS THAT BREAK YOUR HEART für den 10. September 2021 angekündigt. Gleichzeitig stimmte der 32-Jährige mit der ersten Singleauskopplung „Say What You Will“ inklusive Musikvideo auf seine bevorstehende LP ein.

In dem neuen Musikvideo zu „Say What You Will“ hat sich James Blake für einen besonderen Co-Protagonisten entschieden: Finneas, der Bruder und Produzent von Billie Eilish. In dem Clip ist dieser als beispiellos erfolgreicher Popstar zu sehen, mit dem sich James Blake ununterbrochen zu vergleichen versucht. Sichtlich geschlagen und stets im augenscheinlichen Schatten seines Idols endet das Musikvideo schließlich mit dem Theodore-Roosevelt-Zitat „Vergleich ist der Dieb der Freude.“

play_circle_outline

gisbert zu knyphausen & kai schumacher

lass irre hunde heulen

Release 10.9.2021

Mit "Lass irre Hunde heulen", widmen der deutsche Singer/Songwriter Gisbert zu Knyphausen und der Pianist Kai Schumacher einem der größten Komponisten des 19. Jahrhunderts, Franz Schubert, ein ganzes Album. Mit einem Katalog von über 600 Werken gilt Schubert als Meister des romantischen Kunstliedes - 10 ausgewählte Tracks bilden den selektierten Querschnitt durch all seine Schaffensphasen, modern arrangiert und außergewöhnlich interpretiert. Eine Bandbesetzung aus Drums, Bass und Gitarren bildet das klangliche Fundament, das durch Streicher und Bläser ausstaffiert und von Gisberts eingängigem Gesang abgerundet wird. Die zwei musikalischen und biografischen Universen der beiden "Liedermacher" verschmelzen dabei rückstandslos, gleichzeitig verpasst Gisbert zu Knyphausen den bekannten Liedern Schuberts seinen ganz eigenen Charme. Berührend!

play_circle_outline

matthew e. white

k bay

Release 10.9.2021

Auch als Ltd.-Deluxe Vinyl-Edition erhältlich (CHF 33.90)

Willkommen in K Bay, in der einzigartigen, von Groove und Seele genauso wie von progressivem Musikdenken durchzogenen Welt des Mister White, der es auf magische Weise schafft, gleichzeitig rauer und verspielter, aber auch ehrgeiziger, artikulierter und futuristischer zu klingen als auf seinen früheren Scheiben und dabei immer seinen eigenen Bedingungen treu bleibt und seinem eigenen Credo folgt. Es offenbart sich ein Wundergarten zwischen Prince-artiger Funkiness und Soundtrack-Thrill, grandios konzipiertem Orchester-Soul und Jazz-Anleihen, krautigem Rockversatz und Westcoast-Pop-Ingredenzien, Yacht-Pop-Glitzern, Dub-Effekten, angewandter Querschlägerei und elegischem Seelenstreicheln, von White´s mal hoch, mal tief eingesetzter Stimme eindrucksvoll angeleitet. Ein großer Eklektiker, der seinen Visionen folgt, sich dafür neuen Produktionstechniken zuwandte und mit einer Band nach dem Vorbild von Miles Davis' "On The Corner Sessions" aufnahm. Im Zentrum stand Whites Heimstudio Kensington Bay, sein privates Schreib- und Aufnahme-Refugium in der Kensington Ave. in Richmond, Virginia. K Bay bietet einen spirituell abgetrennten, selbstbestimmten Raum für Matthews persönliche Musikpraxis und künstlerische Risikobereitschaft, ein hermetisches Labor und eine Songwriting-Oase, in der er selbst experimentieren kann. Obwohl er während der Sessions ein Team von brillanten Musikern leitete, komponierte und sang White alle seine Vocals allein in K Bay. Whites Songwriting zeigt eine neu entdeckte Präzision und Zuversicht, und ist reich an Bildern, die persönliche, politische und naturale Dimensionen erkunden.

play_circle_outline

manic street preachers

the ultra vivid lament

Release 10.9.2021

Das 14te Album ist sowohl Reflexion als auch Reaktion; ein Album, das in Isolation auf einen unordentlichen Raum blickt, vernebelt von häufig schmerzhaften Erinnerungen, um sich auf ein offenes Fenster zu konzentrieren, den Rahmen für schimmernde Aussichten auf mit Meer und unendlichem Himmel verschmelzendes Land. Die elf Tracks vermählen Introspektion, stille Wut und erhabene, unwiderstehliche Stücke. Diese Elemente ziehen sich durch das gesamte Album, vom atmosphärischen Summen des eröffnenden "Snowing In Sapporo" bis hin zum galoppierenden "The Secret He Had Missed", ein Push-and-Pull-Duett in Form eines imaginären Dialogs zwischen den walisischen Künstler-Geschwistern Augustus and Gwen John; über das sublime Sinnieren von "Diapause" und stoisches Wunschdenken in "Happy Bored Alone". Musikalisch wurde "The Ultra Vivid Lament" inspiriert vom Plattenregal prägender Jahre (ABBA, post-Eno Roxy, The Bunnymen, REM der Fables-Ära, Lodger). Das Ergebnis kann so aber dennoch nur aus den vereinten Federn James Dean Bradfields, Nicky Wires und Sean Moore stammen - zusammen seit über drei Jahrzehnten eine der am beständigsten brillanten UK-Rock'n'Roll-Bands. Als Abkehr zum Vorgänger (das 2018 erschienene "Resistance Is Futile") stellt "The Ultra Vivid Lament" das erste Manic Street Preachers-Album dar, das in zunächst vornehmlich am Klavier statt auf der Gitarre entstanden ist.

play_circle_outline

f.s. blumm & Nils frahm

2x1=4

Release 3.9.2021

Auf ihrem 4ten gemeinsamen Album frönen die beiden ihrer gemeinsamen Leidenschaft für Dub, was bei Blumm weniger überrascht (er hat als Mitbegründer von Quasi Dub Development mit u.a. Lee Scratch Perry zusammengearbeitet), bei dem Neoklassiker und Orgelliebhaber Frahm etwas mehr. Astreine wie porentiefe Dub-Reinigung von A bis Z mit einer hörbar ungewöhnlichen, weil soundlich oftmals mit anderen Elementen hantierenden Herangehensweise. Kilometerhohe Beats und Bass in der Echokammer werden von einer furztrockenen Gitarre und unterschiedlichen, mäandrierenden Orgel-/Keyboardsounds, permanentem Backgroundgeschnackel und einem aufregenden Allerlei aus effektbeladenen Samples und Sounds zum Bounce gerbracht auf 7 deepen instrumentalen Tracks.

play_circle_outline

big red machine (vernon reid/aaron dessner)

how long do you think it's gonna last?

Release 27.8.2021

Eine große Spielwiese für Ideen ist das von Aaron Dessner (The National) und Justin Vernon (Bon Iver) ins Leben gerufene Bandprojekt, das in der 2ten Runde mit neuen Namen und prominenteren Beteiligten aufwartet. Stand das 2018 erschienene Debutalbum unter der Idee eines "strukturierten Experimentierens", wirken die Songs des 2ten Albums oftmals auch geerdeter, folgen aber der Idee eines mit komplexen MItteln und ineinander verzahnten rhythmisch anspruchsvollen und auch polymelodiösen Anteilen aufwartenden, aber dennoch gut ins Ohr gehenden und eingängigen Songwritings. Immer mit im Spiel sind die umtriebigen Aaron Dessner und Justin Vernon mit ihren instrumentalen, produktionstechnischen oder auch gesanglichen Fähigkeiten, egal ob an ihrer Seite Robin Pecknold (Fleet Foxes) ("Phoenix"), Ben Howard oder This Is The Kit ("June's a River"), Naeem ("Easy to Sabotage"), Sharon Van Etten, Lisa Hannigan oder Shara Nova von My Brightest Diamond (bei dem von Scott Hutchinson von Frightened Rabbit inspirierten "Hutch") ein Stück, das von Dessners verstorbenem Freund, dem Frontmann von Frightened Rabbit, Scott Hutchison, inspiriert wurde) und die von Dessner auf 2 Alben betreute Taylor Swift ("Birch" und "Renegade") zu hören sind. Musikalische Grenzen scheinen keine gesetzt, auch Gospelgesang, balladeske Seelenstreichelei mit Beats aus der Dose und Autotune-Effekt gehören innerhalb der meist zwischen modernem Art-Pop, Folk-Pop und Orchester-Pop angelegten Songs voller Tiefgang.

play_circle_outline

space afrika

honest llabour

Release 27.8.2021

Nicht so dystopisch wie auf dem Vorgänger geht das aus Manchester stammende Duo hier vor. Das Album wirkt dennoch ebenfalls rätselhaft, bezieht seine Mystik aber weniger aus Scie-Fi-Blade Runner Ästhetik als vielmehr aus einem unstvoll gestalteten Soundkonglomerat, zu dem auch klassische Streicher und schimmernde Gitarren gehören, dazu Spoken Word-Recordings, die sich mit Themen wie das Finden von Liebe und dem Ausdruck von Gefühlen beschäftigen. Ein vernebelter als auch fragmentierter Sound an der Achse von Songhandwerk und Sounddesign, der aber mit Hilfe von Beats und Stimmsamples auch in eine eigene Art von Dubstep hineingleitet. Ein poetisches Album, inspiriert von der Idee von "Platten, die einen Eindruck hinterlassen und dem Hörer helfen, mit seinem Leben umzugehen".

play_circle_outline

yann tiersen

kerber

Release 27.8.2021

Der französische Star-Komponist vermischt eindringlich wunderschöne Klavierakkorde mit elektronischen Klangflächen. Als Nachfolger des 2019 erschienenen Albums „Portrait“ schlägt "Kerber" ein neues Kapitel auf. Es ist das bis dato elektronischste Album Tiersens, das uns eine wunderschön erdachte, sehr eindringliche Welt der Elektronik eröffnet. Das Klavier ist hier die Quelle, die Elektronik die Umgebung, der sie zugleich entspringt. Orte waren schon früher ein zentrales Thema in Tiersens Arbeit und das ist hier nicht anders. "Kerber" ist nach einer Kapelle in einem kleinen Dorf auf der Ouessant benannt, jener Insel im keltischen Meer auf der Tiersen seit vielen Jahren lebt und sich mit The Eskal sein eigenes Studiouniversum aufgebaut hat. Jedes Stück des Albums ist, einer musikalischen Landkarte gleich, unmittelbar mit einem Ort auf Ouessant verbunden.

play_circle_outline

indigo de souza

any shape you take

Release 27.8.2021

Any Shape You Take, der Zweitling der US-Künstlerin Indigo De Souza, folgt ihrem Debüt I Love My Mum aus 2018 (das Saddle Creek erst vor kurzem auf Tonträger veröffentlichte). Mit ihrer einzigartigen Qualität, gleichzeitig heiter wie weise zu klingen, zieht die begabte Musikerin die Hörer in den Bann. Obwohl sich die Begleitband änderte, bleiben Sound und Vision erhalten, zumal Indigo ihr neues Werk diesmal selbst produzierte. Zusammen mit dem ausführenden Producer Brad Cook (Bon Iver, Waxahatchee, The War On Drugs) und den Toningenieuren Alex Farrar und Adam McDaniel nahm sie Any Shape You Take in zwei Studios in North Carolina auf und konnte, indem sie die Beschränkungen eines Homestudios hinter sich liess, endlich die volle Bandbreite ihres Sounds ausschöpfen.

play_circle_outline

turnstile

glow on

Release 27.8.2021

Aufgenommen mit Produzent Mike Elizondo und co-produziert von Yates, hier das Nachfolgeralbum von "Time & Space" aus dem Jahr 2018, mit dem die Band aus Baltimore neue Wege im Hardcore beschritt, stilistische Grenzen erweiterte und neue Möglichkeiten auslotete. Mit ihrem neuen Albumhat die Band ihre Idee "grenzenloser" Musik noch weiter ausgefeilt. 15 Tracks, die allen Genre-Grenzen trotzen, sich stattdessen aus allen Ecken des musikalischen Spektrums bedienen und dabei geradezu übersprudeln vor Fantasie, Herzblut und mitreißenden Grooves. Für 2 Tracks konnte die Band keinen geringen als Blood Orange als Featuring Artist gewinnen, der außerdem auf dem Song "Endless" als Gastsänger zu hören ist. "Turnstile haben die Fähigkeit, selbst den popaffinsten Hörer mit ihren spektakulären Hooks zu ködern", schrieb das US-amerikanische Magazin NPR über die Single "Holiday", während das New Yorker Magazin The Fader den Track zu einem der 20 Best Rock Songs Right Now kürte und Pitchfork ihn prompt in ihre wöchentliche Pitchfork Selects Playlist aufnahm. Auch der Rolling Stone geizte nicht mit Lob und feierte den Album-Opener "Mystery" für sein "knallhartes Trommelfeuer aus dampfenden Power-Akkorden, stadiongroßen Rock-Drums und glühenden Gitarrensoli". Und beim Magazin Stereogum war zu lesen: "Wenn man schon groß rauskommen will, dann kann man auch gigantisch rauskommen, und mit 'Mytsrey' klingen sie so, als wären sie dabei, riesig zu werden.

play_circle_outline

steve gunn

other you

Release 27.8.2021

Das 2019 erschienene Album "The Unseen In Between" etablierte den amerikanischen Musiker Steve Gunn als einen Großmeister des US-Songwritings - mit seinem neuen Album "Other You" unterstreicht er nun diesen Anspruch. Gunn, der ursprünglich aus Pennsylvania stammt und mittlerweile in Brooklyn lebt, ist für die Aufnahmen zu seinem neuen Album an die Westküste gereist. Das passt perfekt, denn seine Musik ist der ideale Soundtrack für Roadtrips von der Ostküste an die Westküste des Landes. Sein fein destillierter Sound lässt sich dabei zwischen Roots Rock, Americana und Folk treiben. Steve Gunn ist Traditionalist und Suchender zugleich. Zumeist geht er nur mit losen Ideen ins Studio, bei denen er am Anfang nie so genau weiß, wo sie ihn am Ende hinführen werden. Ähnlich gestaltete sich das auch dieses Mal. Sein sechstes Studioalbum nahm Gunn zusammen mit Produzentenlegende Rob Schnapf (Beck, Elliott Smith, Kurt Vile) in dessen Mant Studios in Los Angeles Ende 2020 und Anfang 2021 auf. Schnapf hat großen Anteil an der Entstehung dieses Albums. Er schüttelte nicht nur das Soundbett auf, sondern mischte auch Steve Gunns Stimme in den Vordergrund, um den poetischen Lyrics des Songwriters die richtige Bühne zu bieten. Überhaupt inspirierte die neue Umgebung und das warme Klima in L.A. Gunn. Es entstand ein Album, mit dem er nicht nur die Grenzen von Genres auslotet, sondern auch seine eigenen. Große Alben brauchen mutige Schritte. Manchmal blickt man dabei seinem anderen Ich tief in die Seele und findet Dinge nach denen man schon immer gesucht hat.

play_circle_outline

bronx

bronx VI

Release 3.9.2021

Die in LA ansässigen Rocker kehren mit ihrem sechsten Studioalbum zurück!!! Bronx VI baut auf dem Sound auf, den The Bronx in den fast zwei Jahrzehnten ihres Bestehens aufgebaut haben. Das beweist definitiv, dass die Tür zu dem, was als nächstes kommt, nicht nur eingetreten, sondern zerhackt und zu Asche verbrannt wurde. Ja, die ersten vier Tracks - "White Shadow", "Superbloom", "Watering The Well" und "Curb Feelers" strotzen nur so vor der wilden und ungezähmten Energie, die die Band von Anfang an ausgemacht hat. Aber dann - ganz plötzlich, als "Peace Pipe" einsetzt - verschieben sich Tempo und Stimmung zu etwas weniger Aggressivem. An anderer Stelle dient "Mexican Summer" mit seinen (relativ) entspannten Mariachi-Vibes als Hommage an das Alter Ego der Band, Mariachi El Bronx (und wurde geschrieben, während diese Inkarnation der Band auf Tour war), während der fatalistische Abschluss "Participation Trophy" die existenzielle Angst hinter brennenden Riffs und einer eingängigen, trotzigen und überschwänglichen Melodie versteckt. "Die Gefühle, die ich beim Schreiben für diese sechste Platte hatte, sind die gleiche Art von Gefühlen, die ich beim Schreiben von "Heart Attack American" hatte. Es kommt alles vom selben Ort und es ist alles immer noch 100% echt und real. Glaubt mir - ich fühle immer noch die rohen Emotionen, die ich fühlte, als die Band anfing. So bin ich einfach, so sind wir als Menschen. So etwas kann man nicht vortäuschen, wenn es um Musik oder Kunst geht. Man muss verbunden bleiben. Du musst einfach echt sein" - Matt Caughthran, Sänger. Bronx VI wurde von Joe Baressi (Melvins, Tool, Bad Religion) produziert.

play_circle_outline

ester poly

wet

Release 20.8.2021

Ester Poly sind Martina Berther und Béatrice Graf. Seit 2013 erweitern die beiden Musikerinnen die Möglichkeiten des Bass-Schlagzeug-Tandems. Rock, gespickt mit einer Prise ungeahnter Sounds und ihren Einflüssen aus der Improvisation und der Jazzmusik. Der Mix ergibt einen frisch gepressten Ester-Poly-Saft mit einem bitteren sozialkritischen Nachgeschmack. Zu Verkosten auf dem neuen Album WET oder live am Veranstaltungsort deines Vertrauens: dem Roulotte.
Kurzversion: Frisch. Bitter. Sozialkritisch. Ein Drumset. Eine Bassgitarre. Zwei Stimmen. Eine Idee. Ester Poly. Ein Tandem, das sich gewaschen hat.

play_circle_outline

deafheaven

infinite granite – 2CD / 2LP

Release 20.8.2021

Wegweisend. Bahnbrechend. Revolutionär. Alles Adjektive, die in der Vergangenheit auf jede der vier vorangegangenen Veröffentlichungen der aus San Francisco, Kalifornien, stammenden Band zutraf. Die gute Nachricht: Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern… Schließlich haben sich in den letzten zehn Jahren Deafheaven fortwährend durch Evolution innerhalb ihrer selbst und ihres jeweiligen Genres ausgezeichnet. Die Bandbreite dieser Genres reichten von Post-Metal bis hin zu Blackgaze, ein Genre, das nicht zuletzt ihretwegen Popularität erlangte. So nannte der Guardian die Band "blackgaze's de facto poster boys, the most likely to open up black metal to an even wider audience" und Exclaim! bezeichnete ihr zweites Album "Sunbather" - das von der Kritik am meisten gelobte Album des Jahres 2013 auf Metacritic - als wegweisend für Blackgaze. Mag sein. Ist aber Vergangenheit und wir blicken in die Zukunft. Und die lautet "Infinite Granite", ihr neues Album, welches am 20. August über Sargent House erscheint. Und niemand, der sich ein wenig näher mit Deafheaven beschäftigt hat, wundert sich darüber, dass "Infinite Granite" nicht weniger als einen weiteren großen Schritt in Richtung einer neuen Sphäre darstellt. Mit Justin Meldal-Johnsen, bekannt für seine ausgezeichnete Arbeit unter anderem mit M83,Wolf Alice, Raveonettes oder Metric als Produzent, schlagen sie ein neues Kapitel von trotziger Schönheit auf und erfinden sich ein weiteres Mal neu. So paart die erste Single des Albums, "Great Mass Of Color", spärliche, ruhige Strophen mit brüllenden Technicolor-Refrains - ein Song, in dem Deafheaven ihre Meisterschaft in der Beziehung zwischen Spannung und Entspannung unter Beweis stellt.

play_circle_outline

villagers

fever dreams

Release 20.8.2021

5tes Album! Conor O'Brien sagt über die Entstehung von Fever Dreams: "I had an urge to write something that was as generous to the listener as it was to myself. Sometimes the most delirious states can produce the most ecstatic, euphoric and escapist dreams." Und damit ist der Ton des Albums gesetzt. In geradezu hypnotischer Weise verführt Fever Dreams zum Eskapismus und funktioniert dabei wie die besten Platten - es holt einen dort ab, wo man ist und setzt einen woanders wieder ab. Es sind Lieder mit seltsamen, flirrenden Formen und der magischen Ambivalenz von Träumen. Die Intention der Songs ist nie eindeutig und doch glasklar. Inspiration fand Conor, alias Villagers, beim nächtlichen Schwimmen auf einer holländischen Insel, bei Flann O'Brien, Audre Lorde, David Lynch, L. S. Lowry und in den Kompositionen von Piero Umiliani, Alessandro Alessandroni und dem Jazz von Duke Ellington und Alice Coltrane. Geschrieben wurden die Hauptteile der Songs im Laufe von zwei Jahren, aufgenommen wurden sie in einer Reihe von Full-Band-Studio-Sessions Ende 2019 und Anfang 2020. Während der langen, entschleunigten Pandemie-Tage verfeinerte O'Brien sie in seinem winzigen Heimstudio in Dublin. Gemischt wurde das Album von David Wrench (Frank Ocean, The xx, FKA Twigs).

play_circle_outline

A (franz treichler of young gods, emilie zoe & nicolas pittet)

/A\ – CD / Ltd.-White Vinyl

Release 13.8.2021

/ A \ besteht aus Emilie Zoé, Franz Treichler und Nicolas Pittet. Die sieben Tracks ihres Debütalbums, das Ergebnis einer Reihe von Jam-Sessions, synthetisieren perfekt die jeweiligen Welten der Mitglieder dieses Ad-hoc-Trios. Von einem Track zum nächsten kombinieren eine Reihe seltsamer und perfekter Hybriden harmonisch reichen Pop mit treibenden rhythmischen Mustern, mit perfekt angeordneten Fenstern für holzige akustische Klanglandschaften und elektronische Veränderungen. Dabei multipliziert / A \ verschiedene Energien und Dynamiken: die Wärme eines wandernden Blues (Hotel Stellar), eines katzenartigen, welligen Post-Rocks (Grain Sand and Mud), einer maschinenartigen Wut mit niedrigem Tempo (We Travel the Light) ), eine blasse Morgenatmosphäre (Count to Ten), mutierter Trip Hop (The Leaves), ein müßiger Aufstieg nach Golgatha (Unsere Liebe wächst)… Und das Beste daran ist, dass diese bahnbrechenden Ideen mit einem unglaublichen Sinn aufeinander folgen der Natürlichkeit.

play_circle_outline

jungle

loving in stereo

Release 13.8.2021

3te Album des britischen Produzentenduos wird wahrscheinlich der Soundtrack zu einem Sommer werden, der anders ist als alle anderen. Das Duo hat das vergangene Jahr im Studio verbracht und ist mit einer unbändigen Dancefloor-Platte für die post „social distancing" Zeit herausgekommen: „With this record we’ve learned to trust our instincts and go with our gut,” sagt T. „We want it to be more raw, open, fun, enjoyable and entertaining, because that’s what music is,” fügt J. hinzu. J und T sind das pulsierende Herz von Jungle, wo Musik, Ästhetik und Choreografie als eine unverwechselbare künstlerische Vision nebeneinander bestehen. Mit dem gleichen Ethos wie z.B. Gorillaz oder The Avalanches sind die beiden die Produzenten, Songwriter und Musiker, aber sie sind auch die Regisseure, Content-Schöpfer und Kuratoren. Sie stehen an der Spitze einer größeren Gemeinschaft von Kreativen. Sie sind Weltenbauer. Mit dem neuen Album wird dies auf eine neue Ebene gehoben, wobei das größere Jungle-Kollektiv von Tänzern ein integraler Aspekt ist, wie die Musik visuell erlebt wird. Mit jedem Video, bei dem Josh Lloyd Watson und sein langjähriger Mitarbeiter Charlie Di Placido Regie geführt haben, schaffen sie es die Fans zu begeistern. Das Video zu „Keep Moving" ist in einem Take gedreht - teils Birdman, teils West Side Story und zeigt zwei Gangs von Tänzer*innen. Es beginnt mit dem Tänzer Che Jones (der im Video zu „Smile" vom letzten Jungle-Album mitspielte) in seinem Schlafzimmer und führt zu einer Szene im Freien, in der wir Mette Linturi (die im Video zu „Casio" vom letzten Album mitspielte) finden. Der Rest ist eine wunderschöne Entfesselung, die so atemraubend zu beobachten ist, dass sie den Zuschauer mit einem Gefühl der Ehrfurcht zurücklässt.

play_circle_outline

devendra banhart & noah georgeson

refuge

Release 13.8.2021

Mit diesem völlig in Ambient-Klängen versunkenen Album taucht Devendra mit dem musikalisch hinsichtlich Verwurzelungen in der New Age-Musik der 80er geistesverwandten Georgeson knietief ein in eine Welt mäandrierender Sounds und Klänge, in der der Nachhall wichtiges Element ist. Teils elektronisch generiert mit Synthesizern, aber auch Gitarrenchords, angezupfte Gitarren Streicher- und Klavierklänge spielen in dieser meditativen, dem Klang eines Akkords oder eines Drone weit und bis auf den Grund folgenden Welt eine entscheidende Rolle. Bei aller Ruhe und meditativen Kraft, die in den Songs liegt, spielt Dynamik ebenfalls eine Rolle. Beeinflusst wurden sie von östlichen Harmonien, auch Wettergeräusche, Field Recordings und allerlei Stimmen sind präsent auf diesem das innere Auge und die Kontemplation anregenden Album, das sich aber nicht in purem Wohklang verliert, sondern auch Ängste und dunklere Seiten zum Vorschein bringt.

keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

robert plant & alison krauss

raise the roof – Deluxe CD-Edition / 2LP

add

evelinn trouble

longing fever

add

deep purple

turning to crime

add

connan mockasin

jassbusters 2 – Vinyl-Release

add

black label society (zakk wylde)

doom crw inc.

add

jason isbell (drive by truckers)

georgia blue

add

oliver earnest

the water goes the other way

add

richard dawson and circle

henki

add

helmet

live and rare

add

kvb

unity

add

tea party

black moon rising

add

op rechts

alles, nur keine vernunft – Vinyl-Release

add
Mehr

Admiral Fallow

sleepwalking

Aus dem aktuellen Album "the idea of you"

tout bleu

otium

add

moor jewelry

true opera – Vinyl-Release

add

SIN FANG, SOLEY & ÖRVAR SMÁRASON

dream is murder – Vinyl-Release

add

green day

bbc sessions – CD / 2LP

add

bria

cuntry covers vol. 1

add

spidergawd

VI – Vinyl-Release inkl. CD

add

aeon station

observatory

add

haiyti

mieses leben – Vinyl-Release

add

vince staples

vince staples

add

moses sumney

live from blackalachia – Vinyl-Release 2LP

add

teskey brothers with orchestra victoria

live at hammer hall

add

archive

call to arms & angels

add
Mehr