play_circle_outline

caribou

suddenly

Release 28.2.2020

Eine emotionale Achterbahnfahrt, die von tiefer Traurigkeit bis zu überbordendem Glücksgefühlen anregt, immer wieder auch den Dancefloor ins Visier nimmt, aber mehr noch auch zu kontemplativem Verweilen im Sofa einlädt. Auf dem nach 5 Jahren Pause erscheinenden 5te Album als Caribou rührt Dan Snaith gleich zu Tränen bei der ergreifenden Eletronic-Ballade "Sister", um anschliessend die Synapsen straight mit Synth-grundisrtem Pop-Songwriting wunderschön einzunorden. Auch auf "Sunny´s Time" überzeugen die Details: Ein klaviermelodiöser Melanchosong, der plötzlich in eine moderne Hiphopnummer umschlägt und mit Mitternachts-Jazz spielt. Bei dem verträumten "New Jade" kommen kosmische Synthtones mit R&B-Samples zusammen in einer dennoch verrückt inszenierten Nummer. Ein altes Soulsample prägt das funkige "Home", das Caribou aber auch mit seinen Trademarks lenkt. Mit "Lime" wird dann eine an Moloko erinnernde Richtung mit leicht housiger Grundierung eingeschlagen. Klassische Vocal-House-Vignetten offenbart "Never come Back", während Schlafzimmer mit zunächst straight beginnenden Die elektronischen Grundierungen Nach 5-jähriger Ruhepause ein neues Album von Dan Snaith aka Caribou!