play_circle_outline

fews

into red

Release 1.3.2019

Nachfolger ihres Debütalbums. Mit "Into Red" dreht die Band nochmal ein Stück auf und erhöht die Intensität in ihren Songs, ohne dabei aber die eingängigen Riffs und mitreißenden Dynamiken zu vergessen, die ihr Debüt so unverwechselbar gemacht haben. Geschrieben wurde das Album zusammen mit Joakim Lindberg von Hater in Malmö und abgemischt von James Dring (u.a. Gorillaz und Jamie T).