play_circle_outline

james holden & animal spirit

the animal spirits

Der britische Techno-Künstler James Holden ist ein Mann mit vielen Talenten: Label-Chef, Produzent und wahnsinnig gefragter Remixer, in erster Linie wirkt er aber als herausragender DJ.

So ist er zum Beispiel Gründer des einflussreichen Elektroniklabels „Border Community“ und veranstaltet in diesem Rahmen regelmässig Labelnächte in den Londoner Corsica Studios. Er hat zahlreiche Remixe veröffentlicht für so verschiedenartige Künstler wie Depeche Mode, New Oder und Madonna bis hin zu Kieran Hebden aka Four Tet und Nathan Fake. Der „Guardian“ schrieb über sein Debutalbum (2006): „the most astonishing debut in electronic music since Boards of Canada’s Music Has the Right to Children.“

Anfang November erscheint nun sein drittes Album auf dem eigenem Label „Border Community“ – der erste Longplayer seit „The Inheritors“ 2013, das damals in den Top 20 Alben des Jahres bei Fact, Mojo oder Clash geführt wurde und bei Resident Advisor sowie Loud & Quiet in dieser Kategorie sogar Platz 2 erreichte.
Mit seiner neu aufgestellten Band „The Animal Spirits“, bestehend aus Holdens langjährigen Mitarbeitern Tom Page und Etienne Jaumet, sowie Marcus Hamblett, Liza Bec und Lascelle Gordon, verbindet er erneut elektronische mit psychedelischen Sounds und Akustik.