play_circle_outline

jason molina

eight gates

Release 7.8.2020

Das verschollene, letzte Album des 2013 verstorbenen Sänger von Songs:Ohia und Magnolia Electric Co. Irgendwann im Jahr 2006 oder 2007 zog Molina aus dem Mittleren Westen nach London und erkundete seine neue Heimat alleine mit großer Begeisterung, erfuhr allerlei mysteriöse Geschichten über die spannende Historie Londons, und wenn die historischen Fakten nicht verfügbar waren - oder ihm nicht ganz gefielen - zauberte er ganz bequem seine eigenen Erzählungen hervor. So auch zu dem achten Stadt-Tor Londons (eigentlich gibt es nur sieben). Molina ist der Meinung, daß dieses achte Stadt-Tor nur im Geiste durchschritten werden können. Einige der Songs ("Whispered Away", "Thistle Blue"), entstanden während der Zeit in London, erinnern an "The Lioness", andere Lieder ("She Says", "The Crossroads And The Emptiness") befinden sich hingegen eher in einem eher unfertigen Zustand, erinnern an "Let Me Go Let Me Go Let Me Go Let Me Go". 7.8.2020