play_circle_outline

kruder & dorfmeister

1995

Release 13.11.2020

Tatsächlich erscheint nach 25 Jahren dieses wieder aufgefundenes "Lost" Album, das damals nie offiziell veröffentlich wurde und in Vergessenheit geriet. Denn im Frühjahr 1995 hatten die beiden österreichischen Downbeat-Könige der 90er ein Album fertiggestellt, auf DAT aufgenommen, dann in eine Box gelegt. K&D pressten angeblich genau zehn Exemplare und verschenkten vier davon an einige entsprechend exzentrische Menschen. Dann öffneten sich die Türen des Wiener Wohnzimmers, das seine Bassboxen in Richtung Kosmos ausgerichtet hatte, und in einer ungeheuer großen Rauchwolke stürmte die Zeit herein, K&D stürmten hinaus und die Jahre vergingen wie im Flug. Die Tage waren gefüllt mit Remixen, Tourneen und dem Leben. Anfang 2020 dannlegte das zufällige Bewegen einer Kiste im hinteren Teil eines Raumes die DATs wieder frei. Als K&D sie durchgingen, landeten sie sanft wieder in dem Wiener Wohnzimmer und dem wunderbaren Dunst von 1995.Die Musik wurde von den DATs übertragen und K&D rekonstruierten jedes Molekül, aus dem die ursprünglichen 10 Kopien bestanden, in mühevoller Kleinarbeit. Von den allerersten Takes der Mixes auf Band über die Platte aus schwarzem Vinyl bis hin zu den vom vielen Abspielen abgenutzten, weißen Cover. Bis hin zu den Labels, auf denen ''Unverkäufliche Musterplatte'' in ziemlich unhöflichem Deutsch steht.Sie sieht jetzt ziemlich genau so aus, fühlt sich so an und klingt auch so wie die 10 Originalkopien von 1995. Das einzige, was fehlt, sind die Rauchschwaden in die die zehn Originalkopien getaucht worden waren. Es bleibt dem Hörer überlassen, sie in die frische Ernte des Jahres 2020 einzuwickeln.