play_circle_outline

manic street preachers

the ultra vivid lament

Release 3.9.2021

Das 14te Album ist sowohl Reflexion als auch Reaktion; ein Album, das in Isolation auf einen unordentlichen Raum blickt, vernebelt von häufig schmerzhaften Erinnerungen, um sich auf ein offenes Fenster zu konzentrieren, den Rahmen für schimmernde Aussichten auf mit Meer und unendlichem Himmel verschmelzendes Land. Die elf Tracks vermählen Introspektion, stille Wut und erhabene, unwiderstehliche Stücke. Diese Elemente ziehen sich durch das gesamte Album, vom atmosphärischen Summen des eröffnenden "Snowing In Sapporo" bis hin zum galoppierenden "The Secret He Had Missed", ein Push-and-Pull-Duett in Form eines imaginären Dialogs zwischen den walisischen Künstler-Geschwistern Augustus and Gwen John; über das sublime Sinnieren von "Diapause" und stoisches Wunschdenken in "Happy Bored Alone". Musikalisch wurde "The Ultra Vivid Lament" inspiriert vom Plattenregal prägender Jahre (ABBA, post-Eno Roxy, The Bunnymen, REM der Fables-Ära, Lodger). Das Ergebnis kann so aber dennoch nur aus den vereinten Federn James Dean Bradfields, Nicky Wires und Sean Moore stammen - zusammen seit über drei Jahrzehnten eine der am beständigsten brillanten UK-Rock'n'Roll-Bands. Als Abkehr zum Vorgänger (das 2018 erschienene "Resistance Is Futile") stellt "The Ultra Vivid Lament" das erste Manic Street Preachers-Album dar, das in zunächst vornehmlich am Klavier statt auf der Gitarre entstanden ist.

resistance is futile – Deluxe-Edition 2CD

add

resistance is futile

add

this is my truth tell me yours – 20th-Anniverary-Edition 3CD / 2LP

add

know your enemy – Re-Release

add

gold against the soul – Re-Release 2CD / LP

add

the ultra vivid lament – Deluxe-Edition 2CD

add