play_circle_outline

spotlights

love & decay

Release 26.4.2019

Dem Ehepaar-Duo Sarah und Mario Quintero aus Brooklyn, NYC gelingt mit diesem Album grandios die Einkreisung eines Quadrates, in dssen Ecken die massive Grandezza von cineastischem Instrumental-Postrock zwischen Mogwai und Explosions in the Sky, heavy Sludge-Doom-Riffing und Shoegazer-Distortion plus Dream-Pop-Elemente zu finden sind. Die unterschiedlichen Stil-Elemente ergeben zusammen mit der verwendeten Dynamik, dem klasse angebrachten Gespür für kleine Hängenbleiber-Melodien und ideale Wendungen innerhalb der Songs ein gewaltiges Album, das gleichzeitig einen hohen grad an Verletzlichkeit offenbart. Der zurückgemischte, eher aus dem Off kommende, nur gelegentlich eingesetzte Gesang sitzt perfekt auf den schweren Riffwänden mit ihren in Hall und Noise ausufernden Eskapaden auf. Die Kontraste aus Dunkelheit und Licht sind auf diesem Album intensiv, wunderschön und funktionieren eindrucksvoll.

seismic

add